"Endzeit"; Source: Farbfilm Verleih, DFF, © Anke Neugebauer, Grown Up Films, ZDF
Gro Swantje Kohlhof, Maja Lehrer (v.l.n.r.)

Ab Donnerstag im Kino: Endzeit

Wie gut Zombiefilme als gesellschaftspolitische Metapher funktionieren, ist spätestens seit den Meisterwerken von George A. Romero bekannt. Nun gibt die Regisseurin Carolina Hellsgård dem Genre in ihrem zweiten Kinofilm "Endzeit" nochmal eine neue Perspektive: Sie inszeniert den apokalyptischen Untoten-Horror mit feministischem Überbau. Der Film spielt in einem von Zombies überrannten Deutschland. Weimar und Jena sind dank eines Schutzzaunes die vermutlich letzten Orte menschlicher Zivilisation. Im Niemandsland dazwischen finden sich zwei junge Frauen wieder, gespielt von Gro Swantje Kohlhof und Maja Lehrer. Bei ihrem Kampf ums Überleben werden die beiden jedoch mit den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert – und mit einem geheimnisvollen Zwitterwesen, zwischen Frau und Pflanze… Regisseurin Hellsgård gelingt in ihrem atmosphärischen Horrorthriller das Kunststück, die Erwartungen der Genre-Fans zu erfüllen, zugleich aber auch eine symbolhafte, auf subtile Weise irritierende Ebene über Schuldfragen und die Natur des Menschen einzubringen. Übrigens sind nicht nur die beiden Hauptfiguren Frauen, "Endzeit" ist auch der erste Film seines Genres, bei dem Regie, Drehbuch, Produktion, Kamera, Filmmusik, Schnitt, Szenenbild und Maske in weiblicher Hand lagen.

Aktuelles

Was haben Auckland, Barcelona, Bayern, Finnisch Lappland, Jordanien, Krakau, Lwiw, New York, Oslo, Ruanda, Sardinien, Schottland, Split-Dalmatien, Valparaíso, Wladiwostok, Westkap und Zürich sowie fast 300 andere Städte, Länder und Regionen mit dem Raum Berlin-Brandenburg gemeinsam?

Heute wird das 15. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen mit der Weltpremiere des Films "Wendezeit" von Sven Bohse eröffnet.

Das Filmfest Hamburg vergibt den diesjährigen Douglas Sirk Preis an die Schauspielerin Nina Hoss. Die Preisverleihung findet am 29. September 2019 um 19 Uhr im Rahmen der Deutschlandpremiere von Pelikanblut im CinemaxX Dammtor statt.

19 Editor*innen sind für ihre Montageleistung an 15 Filmen nominiert

Am Montag, den 19. August 2019 ist die Schauspielerin Margit Carstensen mit dem Götz George Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden.