Katharina Thalbach (rechts) in "Ich war noch niemals in New York" (2019); Quelle: Universal Pictures Germany, DFF
Katharina Thalbach (rechts)

Neu im Kino: Ich war noch niemals in New York

Das Musical war ein durchschlagender Erfolg, jetzt kommt der transatlantische Liebesreigen mit den Liedern von Udo Jürgens auch ins Kino: "Ich war noch niemals in New York" erzählt von der Fernsehmoderatorin Lisa und ihrer Mutter Maria, die nach einem Sturz das Gedächtnis verliert. Sie kann sich nur noch an die unumstößliche Tatsache erinnern, dass sie noch niemals in New York war. So schmuggelt sie sich heimlich auf ein luxuriöses Kreuzfahrtschiff, und Lisa kann sie zwar dort aufspüren – doch da legt das Schiff bereits ab, und Mutter und Tochter sind auf dem Weg nach New York! Als blinde Passagiere entlarvt und zum Putzdienst verdonnert, lernen sie eine illustre Schar anderer Passagiere und Besatzungsmitglieder kennen. Eine ganze Reihe amouröser Verwicklungen nimmt nun ihren Lauf und sorgt für das helle Vergnügen des Betrachters. Dass es an Bord der MS Maximiliane so wunderbar bunt und turbulent zugeht, zugleich albern und berührend, romantisch und ironisch, dafür sorgt neben der leichthändigen Regie von Philipp Stölzl auch das hochkarätige Ensemble: Die Hauptrollen spielen Heike Makatsch und Katharina Thalbach, mit von der Partie sind aber auch Moritz Bleibtreu, Uwe Ochsenknecht, Franziska Weisz und Stefan Kurt.

Aktuelles

Am heutigen Abend wurden in der Alten Oper in Frankfurt am Main bei einer großen Gala die 30. Hessischen Film- und Kinopreise verliehen. Der diesjährige Hauptpreis ging an "Bruder Schwester Herz" von Tom Sommerlatte.

Mit 41 deutschen Filmen und Koproduktionen nimmt das deutsche Kino beim São Paulo International Film Festival erneut eine starke Position ein. Die 43. Ausgabe eines der wichtigsten Filmfestivals Südamerikas findet von 17. – 30. Oktober 2019 statt.

Im Rahmen ihrer Hommage an Peter Lilienthal, der im November seinen 90. Geburtstag feiert, präsentiert die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen von 30. Oktober bis 10. November im Kino Arsenal in Berlin eine Filmreihe. Am 30. und 31. Oktober ist Peter Lilienthal zu Gast.

FFA und German Films machen sich erneut gemeinsam für den deutschen Kurzfilm stark: Bereits zum zehnten Mal werden fünf Kurzfilme mit dem FFA-SHORT TIGER ausgezeichnet und zusammen mit den besten Kurzfilmen der deutschen Filmhochschulen von German Films im Ausland präsentiert.

Beim kinopolitischen Abend des HDF KINO und der SPIO gestern im Zoo-Palast Berlin hat sich Kulturstaatsministerin Monika Grütters zu den Ergebnissen ihrer filmpolitischen Gespräche geäußert, die sie im Sommer mit Branchenvertretern geführt hat.