Joachim von Vietinghoff, Quelle: Joachim von Vietinghoff, Foto: Veikko Hübner
Joachim von Vietinghoff bei einem Publikumsgespräch am 9. April 2019 im Berliner Kino TONI

80. Geburtstag: Joachim von Vietinghoff

Er produzierte so unterschiedliche Werke wie die Gaunerkomödie "Bomber und Paganini" und Béla Tarrs düster-monumentalen "Satanstango". Vielfach preisgekrönt sind seine Produktionen in der Regie von Peter Lilienthal: Werke wie "David" oder "Das Autogramm" zählen längst zu den Klassikern des Neuen Deutschen Films. Künstlerisch herausragend sind aber auch – neben vielen weiteren - seine Filme mit dem viel zu früh verstorbenen Autor und Regisseur Thomas Brasch: "Engel aus Eisen" und "Der Passagier – Welcome to Germany". Eine enge Beziehung zu Bildern und ihrer Wirkung pflegte Joachim von Vietinghoff bereits vor seiner Filmlaufbahn, arbeitete er doch zunächst als Bildjournalist. Und auch wenn er inzwischen weniger selbst produziert, ist sein Engagement für den deutschen Film ungebrochen, sowohl als Berater als auch als Mitgründer der VoD-Plattform alleskino.de. Zudem veranstaltet er die Filmreihe "Kino trifft Kunst x Kunst trifft Kino", die Künstler, Filmschaffende und Publikum zusammenbringt. Von Mai bis November ist von Vietinghoff nun in seiner Heimatgemeinde Sacrow bei Potsdam eine eigene Filmreihe gewidmet: "Himmel & Hölle" präsentiert Highlights seines insgesamt 70 Filme umfassenden Werks. Der Anlass: sein 80. Geburtstag am 8. Mai. Herzlichen Glückwunsch, Joachim von Vietinghoff!

Aktuelles

Die Mitglieder der vier renommierten Jurys haben entschieden: Aus insgesamt 220 Einreichungen wurden 28 junge Filmschaffende in neun Kategorien für die Verleihung des Nachwuchspreises FIRST STEPS nominiert.

Die 22. Ausgabe des etablierten Networking-Programms Producers on the Move der European Film Promotion (EFP), das im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele in Cannes stattfindet, lädt auch 2021 wieder 20 aufstrebende junge Produzent*innen aus ganz Europa zur Teilnahme ein.

Heute Abend wird das 36. DOK.fest München eröffnet. Das Festival bringt 131 Filme aus 43 Ländern zu den Zuschauer*innen nach Hause auf die digitale Leinwand.

In der zweiten Sitzung des Jahres hat die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung der FFA insgesamt 3.557.497,50 Euro vergeben.

Die Filmauswahl des 44. Kinder- und Jugendkinos der Kurzfilmtage Oberhausen (1. bis 10. Mai) startet am 5. Mai. Sieben Programme mit insgesamt 40 Filmen aus 24 Ländern erwarten die Kinder und Jugendlichen in allen Altersgruppen, beginnend ab drei Jahren.