Peter Gersina

Peter Gersina

Regie, Drehbuch
*1962 Bregenz, Österreich

Biografie

Peter Gersina, geboren 1962 in Bregenz, Österreich, ist vor seiner Karriere als Autor und Regisseur als freier Konzept- und Medienkünstler tätig. Sein zentrales Thema sind dabei die kreativen Schnittstellen von Kunst, Markt und Kommunikation. Zwischen 1985 und dem Jahr 2000 realisiert er über 80 internationale Einzel- und Gruppenausstellungen zu Themen wie "Collective Souvenir", "Original und Fälschung", "Kunst und Werbung" oder, bei der documenta X 1997, "First Aid for Bad Art".

Sein Debüt im kommerziellen Filmgeschäft gibt Peter Gersina 1998 mit dem Drehbuch zu der erfolgreichen Kinokomödie "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit". Mit der Komödie "Zsa Zsa", zu der er auch das Drehbuch schreibt, legt er 2001 seine erste Kinoregie vor, gefolgt von der melancholischen Buddy-Komödie "Vienna", über die Freundschaft zwischen einem blinden Kunsthistoriker, einem abgehalfterten Jazz-Genie und einem arbeitslosen Totengräber. Ein weiterer Publikumserfolg gelingt Gersina 2004 mit der Teenie-Komödie "Mädchen, Mädchen 2 – Loft oder Liebe". In den kommenden Jahren inszeniert er, teils nach eigenem Drehbuch, Fernsehspiele wie "Mein Vater, seine neue und ich" (2005) mit Herbert Knaup oder "Alles was recht ist – Die italienische Variante" (2009) mit Michaela May sowie diverse Folgen von Serien wie "Alles außer Sex" und "Polly Adler". 2010 meldet Gersina sich mit "Tiger Team", einer Adaption der erfolgreichen Kinderbuchreihe, als Kinoregisseur zurück.

Filmografie

2011/2012 Sams im Glück
Regie
 
2009/2010 Tiger-Team
Regie, Drehbuch
 
2003/2004 Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe
Regie
 
2002-2004 So fühlt sich Liebe an
Regie
 
2000/2001 Vienna
Regie, Drehbuch
 
1997/1998 Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit
Drehbuch