Mira Thiel

Mira Thiel

Regie, Drehbuch, Sonstiges
*1979 München

Biografie

Mira Thiel, geboren 1979 in München, sammelte mit 17 Jahren erste praktische Filmerfahrungen als Setpraktikantin bei der amerikanischen Kultserie "The X-Files" ("Akte X") in Vancouver, Kanada. 1998 nahm sie ein Politologie-Studium auf und arbeitete parallel dazu als Regieassistentin bei Musikvideo- und Werbeclip-Produktionen. 1999 wurde sie nach einem Praktikum Fernsehredakteurin bei C.A.M.P. TV in München, im Jahr 2000 bekam sie, ebenfalls nach einem Praktikum, eine Stelle als Junior Creative Producerin bei der Produktionsfirma DoRo in Berlin; im gleichen Jahr begann sie als freie Musikvideoregisseurin für die Firma Blow-Film zu arbeiten.

Nach einer Zeit als Editor-Trainee bei der Firma Nats Postproduction in London absolvierte Mira Thiel von 2001 bis 2006 ein Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. 2006 führte sie Regie bei dem Langfilm "Ghettosuperstar - deine letzte Chance" (AT: "Der letzte Bissen"), einem Diplom-Projekt von Schauspiel-, Kamera- und Szenografie-Studenten der Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen 'Konrad Wolf'.

In den folgenden Jahren arbeitete Mira Thiel für verschiedene TV-Formate: Sie realisierte Folgen der TV-Wissenschaftssendungen "Galileo Mystery" und "Terra X", darunter den viel beachteten Dokumentarfilm "Terra X: Die Nordpol-Verschwörung" (2009), über die berühmte Streitfrage, welcher Forscher im Jahr 1909 als erstes den Nordpol entdeckte. Außerdem gehörte Thiel zu den Regisseuren der historischen Dokumentationsreihen "Damals nach der DDR" (2010) und "Die Deutschen" (2010). Außerdem realisierte sie die TV-Reportage "Der Berliner Patient" (2012), über einen Amerikaner, der an der Berliner Charité durch eine Stammzellen-Behandlung sowohl von HIV als auch von Blutkrebs befreit wurde.

Im Januar 2015 startete Mira Thiels erster abendfüllender Spielfilm in den deutschen Kinos: Die Komödie "Gut zu Vögeln" erzählt von einer Society-Reporterin, die nach der Trennung von ihrem Verlobten notgedrungen in eine WG zu einem leichtlebigen Barkeeper zieht.

Filmografie

2016/2017 Unter deutschen Betten
Drehbuch
 
2016 Der Traum von Olympia - Die Nazispiele von 1936
Regie
 
2014/2015 Gut zu Vögeln
Regie, Drehbuch
 
2006/2007 Roots Germania
Beratung
 
2006 Ghettosuperstar - deine letzte Chance
Regie, Drehbuch
 
2005 Die anonymen Mobiholiker
Regie, Drehbuch
 
2004 The Diet
Regie
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche