Hany Abu-Assad

Hany Abu-Assad

Regie, Drehbuch, Produzent
*11.10.1961 Nazaret, Israel

Biografie

Hany Abu Assad, geboren am 11. Oktober 1961 in Nazareth, zog in den 80er Jahren nach Amsterdam, um zu studieren. Anfang der 90er Jahre baute er gemeinsam mit Rashid Mashrawi die Produktionsfirma Ayoul Film auf, bei der er lange als Produzent arbeitete. 1992 drehte er seinen ersten Spielfilm "Paper House", 1998 gefolgt von der Komödie "Das 14. Hühnchen", die ihn in den Niederlanden zum Star machte. International bekannt wurde Hany Abu Assad mit "Rana"s Wedding" (2002), der von der Suche einer jungen Palästinenserin nach einem Ehemann erzählt. Die internationale Koproduktion "Paradise Now" (2004) über zwei palästinensische Selbstmordattentäter erhielt neben zahlreichen weiteren Preisen 2006 den Golden Globe für den Besten Fremdsprachigen Film sowie zwei Nominierungen für den Deutschen Filmpreis: Für den Besten Film und das Beste Drehbuch.

Filmografie

2004/2005 Paradise Now
Regie, Drehbuch
 
1993 Curfew - Die Ausgangssperre
Produzent