Frühlingssinfonie

Frühlingssinfonie

BR Deutschland / Österreich / Schweiz 1982/1983, Spielfilm

Inhalt

Spring Symphony

This filmic biography was shot with the support of DEFA on authentic locations in Leipzig and Dresden and deals with the love story of Clara Wieck and Robert Schumann, and the story of Clara′s father, Friedrich Wieck, who fiercely tried to end their relationship. Friedrich Wieck is an instrument dealer, piano teacher, and music educator, his daughter Clara a highly gifted prodigy on the piano. One of Wieck′s students is the young pianist and composer Robert Schumann who wants to become a piano virtuoso but has to focus on composition as his hand is already growing weak. When Schumann falls in love with Clara, and both of them want to marry, they have to appeal for her father′s admission in court. One year after the wedding Schumann composes his "Spring Symphony" for Clara.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Peter Schamoni
Drehbuch:Peter Schamoni
Kamera:Gérard Vandenberg
Schnitt:Elfi Tillack
Musik:Robert Schumann, Felix Mendelssohn-Bartholdy
  
Darsteller: 
Nastassja KinskiClara Wieck
Rolf HoppeFriedrich Wieck
Herbert GrönemeyerRobert Schumann
Anja-Christine PreusslerClara als Kind
Edda SeippelMutter Schumann
André HellerFelix Mendelssohn-Bartholdy
Gideon KremerNiccoò Paganini
Bernhard WickiBaron von Fricken
Gisela RimplerBaronin von Fricken
Sonja TuchmanErnestine von Fricken
Margit GeisslerChristel
Uwe MüllerBecker
Inge MarschallClemenza Wieck
Helmut OskampAlwien Wieck
Wolfgang GreeseGerichtspräsident
Gesa ThomaNanni
Kitty MatternFürstin Starnitz
Walter SchusterProf. Fischhof
Peter SchamoniVerleger Härtel
H. G. RöhrigMusikdirektor Dorn
Friedrich W. BauschulteBurschenschaftler
Gerd HoltenauRechtsanwalt
Marie ColbinPariserin
Hanna FreitagZimmerwirtin
Ursula GerstelZimmerwirtin
Jochen BottGastwirt
Hans-Heinz JochmannGastwirt
Sylvio HeufelderHerr von der Luhe
Hans-Eberhard GäbelFechtmeister
H. H. HennebergHerr von Bergheim
Walter MartinHerr von Leitgen
Trude BrentinaFrau von Leitgen
Bernd LudwigDirektor des Gewandhauses
Robert RoberDirektor des Gewandhauses
Renè ForestMusiker in Pars
Claude LelonyMusiker in Paris
Friedrich PlateMusiker in Paris
Klaramaria SkalaDame in Wien
Viktor LeitenbauerGraf Jary
Traute SenseFrau Bernsdorf
Peter PauliVerkäufer
Hannes StelzerOrchesterdiener
Helmut Kaps-ZurmahrPfarrer
Kurt BerndHerr Böhme
Rosemarie DammFrau Paeschke
Günther GötzeArzt
Joachim PapeArzt
Willy SchmitzArzt
Peter KalischArzt
  
Produktionsfirma:Allianz Film Produktion GmbH (Berlin), Peter Schamoni Filmproduktion (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz), Österreichischer Rundfunk (ORF) (Wien), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich)
Produzent:Peter Schamoni

Alle Credits

Regie:Peter Schamoni
Regie-Assistenz:Gunter Krää, Harald Fischer
Script:Victoria Esch
Drehbuch:Peter Schamoni
Drehbuch-Mitarbeit:Hans Neunzig
Kamera:Gérard Vandenberg
Kamera-Assistenz:Jochen Radermacher, Dieter Bähr
Standfotos:Sybille Werner
Bauten:Alfred Hirschmeier
Bau-Ausführung:Dietmar H. Suhr, Gisela Schultze
Requisite:Wolfgang Kallnischkies, Kurt Pentzien
Maske:Viktor Leitenbauer, Heinz Bernhardt, Henriette Schörgmayer, Karin Wacker
Kostüme:Christiane Dorst
Garderobe:Fides Joppien, Rina Bartsch
Schnitt:Elfi Tillack
Schnitt-Assistenz:Sigrid Kühn
Ton:Gérard Rueff
Ton-Assistenz:Dierk Lange
Mischung:Hans-Dieter Schwarz
Musik:Robert Schumann, Felix Mendelssohn-Bartholdy
Dirigent:Wolfgang Sawallisch
Musik-Ausführung:Babette Hierholzer, Dietrich Fischer-Dieskau, Wilhelm Kempf, Gideon Kremer, Ivo Pogorelich, Manfred Rosenberg, Berliner Liedertafel, Staatskapelle Dresden (Dresden)
  
Darsteller: 
Nastassja KinskiClara Wieck
Rolf HoppeFriedrich Wieck
Herbert GrönemeyerRobert Schumann
Anja-Christine PreusslerClara als Kind
Edda SeippelMutter Schumann
André HellerFelix Mendelssohn-Bartholdy
Gideon KremerNiccoò Paganini
Bernhard WickiBaron von Fricken
Gisela RimplerBaronin von Fricken
Sonja TuchmanErnestine von Fricken
Margit GeisslerChristel
Uwe MüllerBecker
Inge MarschallClemenza Wieck
Helmut OskampAlwien Wieck
Wolfgang GreeseGerichtspräsident
Gesa ThomaNanni
Kitty MatternFürstin Starnitz
Walter SchusterProf. Fischhof
Peter SchamoniVerleger Härtel
H. G. RöhrigMusikdirektor Dorn
Friedrich W. BauschulteBurschenschaftler
Gerd HoltenauRechtsanwalt
Marie ColbinPariserin
Hanna FreitagZimmerwirtin
Ursula GerstelZimmerwirtin
Jochen BottGastwirt
Hans-Heinz JochmannGastwirt
Sylvio HeufelderHerr von der Luhe
Hans-Eberhard GäbelFechtmeister
H. H. HennebergHerr von Bergheim
Walter MartinHerr von Leitgen
Trude BrentinaFrau von Leitgen
Bernd LudwigDirektor des Gewandhauses
Robert RoberDirektor des Gewandhauses
Renè ForestMusiker in Pars
Claude LelonyMusiker in Paris
Friedrich PlateMusiker in Paris
Klaramaria SkalaDame in Wien
Viktor LeitenbauerGraf Jary
Traute SenseFrau Bernsdorf
Peter PauliVerkäufer
Hannes StelzerOrchesterdiener
Helmut Kaps-ZurmahrPfarrer
Kurt BerndHerr Böhme
Rosemarie DammFrau Paeschke
Günther GötzeArzt
Joachim PapeArzt
Willy SchmitzArzt
Peter KalischArzt
  
Sprecher:Peter Schamoni
Produktionsfirma:Allianz Film Produktion GmbH (Berlin), Peter Schamoni Filmproduktion (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz), Österreichischer Rundfunk (ORF) (Wien), Schweizer Fernsehen für die deutsche und rätoromanische Schweiz (SF DRS) (Zürich)
Produktionsfirma Sonstiges:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Produktionshilfe)
Produzent:Peter Schamoni
Redaktion:Wolfgang Hammerschmidt
Produktionsleitung:Lilo Pleimes, Horst Hartwig
Aufnahmeleitung:Ulrich John, Wolfgang Lange, Egon Schlarmann, Klaus Herkert
Geschäftsführung:Elke Wolf
Dreharbeiten:08.1982-10.1982: Zwickau, Wörlitz, Torgau; Ufa-Ateliers Berlin-Tempelhof
Erstverleih:Warner-Columbia Filmverleih GmbH (München)
Filmförderung:Berliner Filmförderung (Berlin), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2812 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.02.1983, 53663, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.04.1983, München, Eldorado;
TV-Erstsendung: 01.10.1985, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Frühlingssinfonie
Arbeitstitel Sinfonie einer Liebe

Fassungen

Original

Länge:2812 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 09.02.1983, 53663, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.04.1983, München, Eldorado;
TV-Erstsendung: 01.10.1985, ZDF
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1983
Filmband in Gold für darstellerische Leistung
 
FBW 1983
Prädikat: besonders wertvoll
 
Bayerischer Filmpreis 1983
Regiepreis
 
IFF La Coruña 1983
Preis der Galizischen Filmschaffenden für die beste Kamera
Beste Regie
Beste Ausstattung
Besondere Erwähnung für die darstellerische Leistung
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (6)

Literatur

KOBV-Suche