Engelchen

Engelchen

Deutschland 1995/1996, Spielfilm

Inhalt

Little Angel

Little Angel is the nick name of Ramona Schneider, a hypersensitive woman with an almost compulsive fixation on the dark side of life. She leads an inconspicuous life near Berlin′s Ostkreuz train station where, through a grotesque coincidence, she meets and falls in love with Andrzej, a Pole who sells cigarettes on the black market. Ramona experiences an inevitable tragic descent from the heights of her unexpected happiness.

Source: German films Service & Marketing GmbH

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Helke Misselwitz
Regie-Assistenz:Ulrike Klein
Script:Adam Tusk
Drehbuch:Helke Misselwitz
Kamera:Thomas Plenert
Kamera-Assistenz:Florian Wimmer
Material-Assistenz:Susanne Schüle
Licht:Rolf Schneider, Norbert Lude
Ausstattung:Lothar Holler (Szenenbild)
Requisite:Ulrich Christian, Utz Neumann
Maske:Grit Kosse
Kostüme:Aenne Plaumann
Schnitt:Gudrun Steinbrück
Schnitt-Assistenz:Alida Babel
Ton:Rainer Haase
Ton-Assistenz:Olaf Kutscher
Mischung:Hartmut Eichgrün
  
Darsteller: 
Susanne LotharRamona
Cezary PazuraAndrzej
Sophie RoisMutter
Herbert FritschVater Klaus
Kathrin AngererLucie
Luise WolframKind
Heide KippGroßmutter
Christian GrashofFotograf
Ben BeckerLucies Freund
Barbara DittusFrau in der S-Bahn
Ulrich MüheKommissar
Heidemarie SchneiderÄrztin
Helga ParisFrau des Fotografen
Christine HarbortWirtin
Lars Rudolph1. Penner
Günter Zschäckel2. Penner
Udo Koschwald1. Vergewaltiger
Hans-Dieter Brückner2. Vergewaltiger
Annett Kruschke
Michael Löwenberg
Franziska Hayner Grobe
Tim Grobe
Paula Schlösser
Michelle Kraischnikova
  
Produktionsfirma:Thomas Wilkening Filmgesellschaft mbH (Potsdam)
im Auftrag von:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Thomas Wilkening
Redaktion:Christoph Holch
Produktionsleitung:Kartin Wiedemann
Aufnahmeleitung:Klaus Preissel, Caroline Päthke, Ulrich Menzel
Produktions-Assistenz:Anja Ostrowski
Dreharbeiten:10.10.1995-10.11.1995: Berlin
Erstverleih:Arsenal Filmverleih Stefan Paul KG (Tübingen)
Filmförderung:Filmboard Berlin-Brandenburg, Potsdam, Bundesministerium des Innern (BMI), Bonn, Aktionsplan 16:9 der EU
Länge:2499 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.04.1997, 77263, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.06.1996, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 02.10.1997;
TV-Erstsendung (DE): 22.11.1998, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Engelchen

Fassungen

Original

Länge:2499 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.04.1997, 77263, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.06.1996, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 02.10.1997;
TV-Erstsendung (DE): 22.11.1998, ZDF
 

Auszeichnungen

Jury der Evangelischen Filmarbeit 1997
Film des Monats Oktober 1997
 
FilmKunstFest Schwerin 1997
Fliegender Ochse
 
IFF Seattle 1997
Sonderpreis für neue Regisseure
 
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken 1997
Interfilmpreis
 
IFF San Sebastian 1996
Spezialpreis der Jury
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Literatur

KOBV-Suche