15. Shanghai International Film Festival

12.06.2012 | 14:09 Uhr

15. Shanghai International Film Festival

Zum 9. Mal präsentiert das Shanghai International Film Festival (16. – 23.6.2012) einen Focus Germany, auch in den anderen Sektionen gibt es eine starke deutsche Präsenz.

Im Focus Germany, den das Festival in Zusammenarbeit mit German Films präsentiert, sind zehn aktuelle Produktionen zu sehen,  Eröffnungsfilm der Festivalsektion ist "Hell" von Tim Fehlbaum (Caligari Film). Präsentiert wird der Film bei der Galavorführung am 17. Juni von Regisseur Tim Fehlbaum. Weiterhin sind in dieser Sektion zu sehen "Der Brand" von Brigitte Bertele (Filmsyndikat), "Fenster zum Sommer" von Hendrik Handloegten (Zentropa Entertainment), "Der ganz große Traum" von Sebastian Grobler (deutschfilm/Cuckoo Clock/Senator Filmproduktion), "Halt auf freier Strecke" von Andreas Dresen (Rommel Film), "Kaddisch für einen Freund" von Leo Khasin (SiMa Film), "Schlafkrankheit" von Ulrich Köhler (Komplizen Film), "Die Summe meiner einzelnen Teile" von Hans Weingartner (Kahuuna Films), "Tage die bleiben" von Pia Strietmann (Toccata Film) und "Wickie auf großer Fahrt" von Christian Ditter (Rat Pack Filmproduktion).

Im Wettbewerb des Festivals ist "I, Anna" von Barnaby Southcombe (CN/DE, Rommel Film) zu sehen.
"Bastard" von Carsten Unger (Gifted Films), "Fünf Freunde" von Mike Marzuk (SamFilm), "Dr. Ketel" von Linus de Paoli (Schattenkante), "Legends of Valhalla – Thor" von Óskar Jónasson (IS/DE, Ulysses Filmproduktion), "This Ain't California" von Marten Persiel (wildfremd production) und "Die Wand" von Julian Roman Pölsler (AT/DE, Starhaus Filmproduktion) sind in weiteren Festival-Sektionen zu sehen.

SIFF mobile, die Wettbewerbssektion für Kurzfilme, zeigt "Raju" von Max Zähle und "Ein Schuh geht barfuß" von Jie Lu.

"Der Name der Rose" von Jean-Jacques Annaud (Constantin Film) wird anlässlich der Jurypräsidentschaft des Regisseurs präsentiert.

Zum 9. Mal ist German Films der Partner des Festivals für Focus Germany. Der Länderschwerpunkt zieht jedes Jahr mehr Aufmerksamkeit von Publikum und Presse auf sich. Der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Wolfgang Röhr, lädt zusammen mit German Films zu einem festlichen Empfang anlässlich der Eröffnung von Focus Germany ein. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten und Hochschulen organisiert das Goethe Institut eine Diskussion mit Regisseuren aus der Sektion Focus Germany und Filmstudenten.

Die European Film Promotion unterstützt die Präsentation europäische Filme auf dem Filmmarkt des Festivals mit Film Sales Support.

Quelle: www.german-films.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
 
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
 
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21