Symposium und Filmreihe zu NS-Vorbehaltsfilmen im Filmmuseum München

07.03.2012 | 13:23 Uhr

Symposium und Filmreihe zu NS-Vorbehaltsfilmen im Filmmuseum München

Von Freitag, 16. März bis Sonntag, 18. März 2012 findet im Filmmuseum München ein Symposium, bestehend aus Filmen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen, zum Thema NS-Filmpropaganda statt.

Das Symposium ist der Auftakt zur Filmreihe "Unter Vorbehalt", in der jeweils mit einer filmhistorischen Einführung vierzehn Filme aus den Jahren 1933 bis 1942 gezeigt werden.

Symposium:
Freitag 16. März 2012
18.30 Uhr    Film: "Triumph des Willens" – D 1935 – R: Leni Riefenstahl
21.00 Uhr    Film: "Innenansichten - Deutschland 1937" – D 2012 – R: Michael Kloft
Anschließend Diskussion mit Michael Kloft (Spiegel TV), Karl Griep (Bundesarchiv), Christian Lüffe (Goethe-Institut)

Samstag, 17. März 2012
17.00 Uhr    Vortrag: "Unser Haus halten wir selber sauber" - Zur Geschichte der FSK
                  Referentin: Christiane von Wahlert (Geschäftsführerin der FSK)
18.30 Uhr    Film: "...reitet für Deutschland" – D 1941 – R: Arthur Maria Rabenalt
21.00 Uhr    Diskussion: Vom Umgang mit "Vorbehaltsfilmen" mit Ernst Szebedits (Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung), Christiane von Wahlert (FSK), Hans Schmid (Filmhistoriker), Markus Zimmer (Filmproduzent)

Sonntag, 18. März 2012
17.00 Uhr    Vortrag: Geschichte und Struktur der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung
Referent: Ernst Szebedits (Vorstand FWM-Stiftung)
18.30 Uhr    Vortrag: "Riefenstahl und die Folgen"
Referent: Ernst Schreckenberg
21.00 Uhr    Film: "Hitlers Hitparade" – D 2004 – R: Oliver Axer, Susanne Benze
Einführung: C. Cay Wesnigk (Produzent)

Alle Titel und Termine der Filmreihe finden Sie im Programm des Filmmuseums unter:
www.filmmuseum-muenchen.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
 
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
 
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
 
 
24