Startschuss für 32. Filmfestival Max Ophüls Preis

17.01.2011 | 14:06 Uhr

Startschuss für 32. Filmfestival Max Ophüls Preis



Heute um 19:30 Uhr wird in Saarbrücken das 32. Filmfestival Max Ophüls Preis feierlich eröffnet.


Bereits zur Eröffnungsveranstaltung erscheinen prominente Gäste: Neben Vertretern der Landespolitik wie dem Ministerpräsidenten des Saarlandes Peter Müller, dem Chef der Staatskanzlei Karl Rauber, der Umweltministerin Simone Peter, der Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD Heiko Maas, wird der französische Generalkonsul Philippe Cerf erwartet.

Außerdem heißen die künstlerischen Leiter Gabriella Bandel und Philipp Bräuer die drei Väter des Filmfestivals Max Ophüls Preis, Albrecht Stuby, den ehemaligen Oberbürgermeister Hajo Hoffmann und Oskar Lafontaine willkommen.

Die prominenten Gäste der Filmbranche werden an diesem Abend sein: die Mitglieder der Hauptjury Cosma Shiva Hagen, Gottfried John, Benedict Neuenfels, Heio von Stetten, Maximilian Erlenwein, sowie die Darsteller Barnaby Metschurat (Wettbewerb Langfilm: "Fliegende Fische müssen ins Meer"), Christopher Buchholz (Wettbewerb Langfilm: "180°") und die Schauspielerin und ehemalige Nachwuchspreis-Gewinnerin Lavinia Wilson (Produzentin: "Sunny und Roswitha", Kurzfilmreihe 2).

Das Festival eröffnet mit dem schweizerisch-deutschen Dokumentarfilm "Bad Boy Kummer" in der Regie von Miklós Gimes, der ebenfalls in Saarbrücken anwesend sein wird.

Der Abend wird mit dem Empfang des Saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller beendet.


Für die Festivalwoche haben zahlreiche weitere Prominente ihr Kommen zugesagt, darunter Robert Stadlober, Henry Hübchen, Wotan Wilke Möhring, Max Riemelt, Natalia Avelon, Claude-Oliver Rudolph, Irina Potapenko, Meret Becker und Franziska Weisz.

Quelle und das vollständige Programm:

www.max-ophuels-preis.de