Volker Schlöndorff bekommt vom Studio Babelsberg Ehrenpreis "Maria" verliehen

09.04.2014 | 13:10 Uhr

Volker Schlöndorff bekommt vom Studio Babelsberg Ehrenpreis "Maria" verliehen

Für seine Verdienste um den Filmstandort Babelsberg wurde der Regisseur Volker Schlöndorff am gestrigen Dienstag mit der "Maria" ausgezeichnet.

Die einer Figur aus Fritz Langs "Metropolis" nachempfundene Statue wird an Persönlichkeiten und Filmemacher verliehen, die maßgeblich zu dem Erfolg des Potsdamer Studios beigetragen haben.

Der Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff war von 1992 bis 1997 selbst Geschäftsführer des Studios Babelsberg. Seit 2001 ist er Vorsitzender des Europäischen Filmzentrums Babelsberg. Als "einer der bedeutendsten und international erfolgreichsten deutschen Regisseure" habe Schlöndorff immer um die Wichtigkeit des Studios als kulturelle Einrichtung und als Produktionsort gewusst, so Vorstandsvorsitzender Carl L. Woebcken.

Als Preisträger der "Maria" reiht sich Schlöndorff neben Persönlichkeiten wie Regisseur Roman Polanski, der ebenfalls einige Filme in Babelsberg gedreht hat, und Berlinale-Direktor Dieter Kosslick ein.

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
 
 
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
 
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
 
 
20
 
21
 
22
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personen