Deutscher Regiepreis an und Workshop mit Peter Lilienthal

21.06.2011 | 11:54 Uhr

Deutscher Regiepreis an und Workshop mit Peter Lilienthal

Der Bundesverband der Film- und Fernsehregisseure e.V. (BVR) verleiht in diesem Jahr zum ersten Mal den Deutschen Regiepreis "Metropolis". Den dort integrierten Ehrenpreis der VG Bild-Kunst für ein Lebenswerk erhält der Filmemacher Peter Lilienthal.

Aus diesem Anlass veranstaltet der BVR mit Unterstützung der VG Bild-Kunst während des Münchner Filmfestes einen Workshop über Leben und Werk Peter Lilienthals. Im Rahmen dieser offenen Veranstaltung wird in einer einmaligen Voraufführung der Film "Peter Lilienthal: Ma Vie" (Regie: Maria Teresia Curzio) zu sehen sein, der dem außergewöhnlichen Lebensweg des Regisseurs von Berlin nach Montevideo und zurück nach Deutschland nachspürt.

Lilienthal hat seit 1958 mehr als 40 Filme inszeniert, darunter mehrfach preisgekrönte Werke wie "Malatesta" (1970), "Es herrscht Ruhe im Land" (1975), "David" (1979) oder "Das Schweigen des Dichters" (1986).

Peter Lilienthal wird nach dem Filmgespräch mit der Regisseurin in einem Vortrag zu ästhetischen und sozialen Grundpositionen seines mehr als 50 Jahre umspannenden Filmschaffens Stellung nehmen. Anschließend steht er zu einem Werkstatt-Gespräch mit dem Filmwissenschaftler Dr. Jürgen Kasten und dem Publikum zur Verfügung.

Der Workshop über Leben und Werk Peter Lilienthals findet statt am Sonntag, 26.6. 2011, 12 bis 15.30 Uhr im Rio-Filmpalast, Rosenheimer Str. 46, 81669 München.

Quelle und weitere Informationen: www.regieverband.de

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
 
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
 
 
13
 
 
15
 
16
 
17
 
 
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
 
 
27
 
28
 
29
 
 
 
 
 

Filme

Personen