Deutscher Filmpreis 2018: Deutsche Filmakademie gibt die Vorausgewählten Spiel- und Kinderfilme bekannt

08.01.2018 | 16:19 Uhr

Deutscher Filmpreis 2018: Deutsche Filmakademie gibt die Vorausgewählten Spiel- und Kinderfilme bekannt

Die erste Stufe des dreistufigen Auswahlverfahrens ist abgeschlossen: Die aus 18 Mitgliedern bestehende Vorauswahlkommission Spielfilm hat nach gemeinsamer Sichtung aller eingereichten Filme heute ihre Entscheidung bekannt gegeben und 28 Spielfilme (mit Kinostart zwischen dem 1. Dezember 2016 und dem 31. Mai 2018) in die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2018 aufgenommen.

Die neunköpfige Vorauswahlkommission Kinderfilm hat 7 Kinderfilme ausgewählt. Zu den Kinovorführungen wurden nicht-stimmberechtigte, filmbegeisterte Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen eingeladen. Ihre lebhaften Diskussionen im Anschluss an die Filmsichtung flossen in die Entscheidungsfindung ein.

Sie finden die Liste aller vorausgewählten Filme, die nun ins Rennen um eine Nominierung gehen, unter deutscher-filmpreis.de.

Mit dieser Bekanntgabe ist die Vorauswahl abgeschlossen. Die ausgewählten Dokumentarfilme wurden bereits am 14. Dezember 2017 veröffentlicht. Die vorausgewählten Filme werden nun bis Mitte März von den inzwischen über 1.900 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie gesichtet. Pantaflix, die Video-on-Demand-Plattform der Pantaflix AG, ist erneut die offizielle VoD-Sichtungsplattform für den Deutschen Filmpreis. Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie können so die für eine Auszeichnung infrage kommenden Filme auch online sichten.

Die Mitglieder der einzelnen Sektionen bestimmen im zweiten Schritt des Auswahlverfahrens die Nominierungen ihrer jeweiligen Gewerke.

Die Bekanntgabe der Nominierungen erfolgt am 14. März, die Verleihung des Deutschen Filmpreises 2018 findet am 27. April statt.

Die vorausgewählten Filme werden im Rahmen des European Film Markets 2018 in der Reihe LOLA at Berlinale bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin im Kino Delphi LUX gezeigt, wo sie neben dem akkreditierten Fachpublikum auch allen wahlberechtigten Mitgliedern der Deutschen Filmakademie zugänglich sind.

Der Deutsche Filmpreis – die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der Deutschen Filmakademie von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der DFA Produktion GmbH.

Quelle: deutscher-filmpreis.de

M D M D F S S
 
2
 
 
4
 
 
 
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
 
 
15
 
16
 
17