Deutsch-Französische Förderkommission vergibt insgesamt 940.000 Euro

01.12.2010 | 15:15 Uhr

Deutsch-Französische Förderkommission vergibt insgesamt 940.000 Euro



In ihrer Sitzung am 25. November 2010 in Heidelberg hat die Deutsch-Französische Förderkommission vier Projekte mit insgesamt 940.000 Euro gefördert.


Unter den Bewilligungen ist mit "Ces Deux" das neueste Projekt von OSCAR-Preisträger Michael Haneke ("Das weiße Band"), das auf deutscher Seite von X Filme koproduziert wird. In dem Drama, in dem Isabelle Huppert eine Hauptrolle übernimmt, geht es dem preisgekrönten Regisseur um den körperlichen Verfall im Alter. Einzige majoritär deutsche Produktion ist "Layla Fourie" (Pandora Filmproduktion) unter der Regie von Pia Marais. Die Absolventin der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin war mit ihrem aktuellen Film "Im Alter von Ellen" u. a. im Wettbewerb des Filmfestivals von Locarno vertreten.

Die Förderungen im Detail:

"Layla Fourie"
Regie: Pia Marais
Produzent D: Pandora Filmproduktion GmbH, Köln (49%)
Förderung D: 180.000 Euro
Produzent F: Cinéma Defacto, Paris (21%)
Förderung F: 120.000 Euro

"Ces Deux"
Regie: Michael Haneke
Produzent D: X Filme Creative Pool GmbH, Berlin (20%)
Förderung D: 120.000 Euro
Produzent F: Les Films du Losange Sarl, Paris (80%)
Förderung F: 125.000 Euro

"Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen" Regie: Sylvie Verheyde
Produzent D: Integral Film, Berg (30%)
Förderung D: 120.000 Euro
Produzent F: Les Films du Veyrier Sarl, Paris (60%)
Förderung F: 125.000 Euro

"2 Day in New York"
Regie: Julie Delpy
Produzent D: Senator Film GmbH, Köln (27,50%)
Förderung D: 50.000 Euro
Produzent F: Polaris Film Productions & Finance Sarl, Paris (72,50%)
Förderung F: 100.000 Euro

Der nächste Einreichtermin für die Förderung nach dem Deutsch-Französischen Abkommen ist der 21. Februar 2011, die nächste Fördersitzung findet am 28. März 2011 in Paris statt.

Quelle:
www.ffa.de

M D M D F S S
1
 
2
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen