BAMBIs für Heike Makatsch, Tom Tykwer und Sönke Wortmann

01.12.2006 | 16:05 Uhr

BAMBIs für Heike Makatsch, Tom Tykwer und Sönke Wortmann



Bei der 58. Bambi-Verleihung, die am 30. November in Stuttgart stattfand, wurden mit "Deutschland. Ein Sommermärchen", "Das Parfum" und "Das Leben der Anderen" drei der erfolgreichsten und höchstgelobten deutschen Filme des vergangenen Kinojahres prämiert.


Sönke Wortmann wurde für seinen WM-Film "Deutschland. Ein Sommermärchen" in der Kategorie Dokumentation ausgezeichnet.

"Der Regisseur erhält Deutschlands wichtigsten Medienpreis, weil er den Teamgeist, der die deutsche Fußball-Nationalmannschaft durch den WM-Sommer 2006 trug, in Bild und Ton einfing", so die Begründung der BAMBI-Jury. "Er ließ die Emotionen und die einzigartige Stimmung wieder aufleben, die das ganze Land beflügelten."

In der Kategorie "Schauspiel national" ging der Bambi an Heike Makatsch ("Hui Buh – Das Schlossgespenst") und Sebastian Koch ("Das Leben der Anderen".

Der Produzent Bernd Eichinger, sein Regisseur Tom Tykwer und der Schauspieler Ben Whishaw erhielten für ihre überaus erfolgreiche Süskind-Verfilmung "Das Parfum" den Preis für den "Film des Jahres".

Die Altstars Nadja Tiller und Walter Giller, privat und oft auch vor der Filmkamera ein Paar, wurden mit einem BAMBI für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Der BAMBI, gestiftet von Hubert Burda Media, ist der älteste deutsche Film- und TV-Preis und wurde 1948 in Leben gerufen. Geehrt werden mit der Trophäe alljährlich Menschen, die das Publikum durch ihre Kreativität und Visionen zu berühren oder begeistern wussten.

Weitere Infos unter
www.bambi.de