Wo wohnen alte Leute?

Wo wohnen alte Leute?

Deutschland 1931/1932, Kurz-Dokumentarfilm

Inhalt

Der 1931 im Auftrag des niederländischen Architekten Mart Stam entstandene Dokumentarfilm "Wo wohnen alte Leute" zeigt die moderne und zukunftsweisende Architektur des Budge-Heims in Frankfurt. Dessen Bewohner leben in großzügigen, lichtdurchfluteten Räumen und sind in modernst ausgestatteten Einzelzimmern untergebracht. Schwerpunkt des Films ist die Darstellung einer Architektur, die mit ihrer räumlichen Struktur die Geselligkeit der Bewohner fördert.

Ella Bergmann-Michel entwickelte gemeinsam mit Mart Stam das Drehbuch und übernahm dann selbst die Regie. Der Film versteht sich als Plädoyer für moderne Architektur und entstand im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft "Liga für den unabhängigen Film", die sich 1931 in Frankfurt konstituiert hatte und dokumentarische und künstlerische Filme als Gegenpol zum vorherrschenden kommerziellen Unterhaltungsfilm produzierte.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Ella Bergmann-Michel
Drehbuch:Ella Bergmann-Michel (Konzept)
Drehbuch-Mitarbeit:Ella Bergmann-Michel
Kamera:Ella Bergmann-Michel
Schnitt:Ella Bergmann-Michel
Spezialeffekte:Ella Bergmann-Michel (Tricksequenzen)
Produktionsfirma:Ella Bergmann-Michel (Eppstein/Taunus)
im Auftrag von:Mart Stam (Frankfurt am Main)
Produzent:Ella Bergmann-Michel
Dreharbeiten:: Frankfurt am Main (Altersheim der Henry und Emma Budge-Stiftung)
Erstverleih:Deutsche Liga für unabhängigen Film (Berlin)
Späterer Verleih:Bundesarchiv - Filmarchiv (Berlin)
Länge:1 Akt Akte, 240 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 04.01.1932, B.30754, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung: 10.01.1932, Frankfurt am Main, Matinee "Abbruch und Aufbau", Kurbel;
Erstaufführung: 31.01.1932, Berlin, Alhambra

Titel

Originaltitel (DE) Wo wohnen alte Leute?

Fassungen

Original

Länge:1 Akt Akte, 240 m
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 04.01.1932, B.30754, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung: 10.01.1932, Frankfurt am Main, Matinee "Abbruch und Aufbau", Kurbel;
Erstaufführung: 31.01.1932, Berlin, Alhambra
 

Verleihfassung

Länge:236 m, 13 min (16 b/sec)
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, ohne Ton