Wickie und die starken Männer

Wickie und die starken Männer

Deutschland 2009, Spielfilm

Inhalt

Realfilm nach der berühmten Zeichentrickserie: Der kleine, rothaarige Wikingerjunge Wickie lebt zusammen mit seiner Mutter Ylva und seinem Vater Halva im Wikingerdorf Flake. Anders als die anderen Wikinger, die von Natur aus starke, unerschrockene und meist etwas laute Gesellen sind, ist Wickie sensibel und zurückhaltend – was vor allem sein sturköpfiger Vater, der auch Chef der Wikinger ist, nicht versteht. Dabei ist Wickie im Besitz einer großen Gabe, die er den anderen Wikingern voraus hat: Er ist sehr schlau und hat oft geradezu geniale Ideen. Als eines Tages Flake von geheimnisvollen Kriegern überfallen wird, die alle Kinder rauben – durch einen Zufall bleibt nur Wickie verschont –, ziehen die Wikinger los, um sie zu befreien. Und bald stellt sich heraus, dass Köpfchen manchmal mehr wert ist als Muskelkraft.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Michael Herbig
Regie-Assistenz:Christopher Doll
Continuity:Carmen Stuellenberg
Drehbuch:Michael Herbig
hat Vorlage:Runer Jonsson (Kinderbuch)
Übersetzung:Collin McMahon, Corinne Le Hong
Kamera:Gerhard Schirlo
Kameraführung:Markus Pohlus
Kamera-Assistenz:Christian Nils Dlusztus
Steadicam:Andreas Loev
Standfotos:Marco Nagel
Licht:Thomas Krückl
Kamera-Bühne:Max Daiminger
Production Design:Matthias Müsse
Art Director:Uwe Stanik, Christine Caspari
Set Design:Adriana Luna
Set Dresser:Grit Kronacher, Friederike Beckert
Ausstattung:Tilman Lasch (Set Decorator), Ingeborg Heinemann (Koordination)
Außenrequisite:Andreas Fassongé, Angela Grassl (Assistenz)
Innenrequisite:Claude Garnier, Paolo Percoco (Assistenz)
Bühne:Ludolf Böhm
Animation:Simone Kraus
Maske:Georg Korpás, Kitty Kratschke, Jackie Grima, Karen Schembri Grima, Mieke Willaert
Kostüme:Anke Winckler
Schnitt:Alexander Dittner
Ton-Design:Mario Hubert, Heiko Müller, Chris Rebay
Ton:Roman Schwartz
Synchron-Ton:Christian Bruckmair (ADR)
Geräusche:Roland Platz
Mischung:Michael Kranz, Benjamin Rosenkind
Spezialeffekte:Dirk Lange (Überwachung)
Stunt-Koordination:Torsten Jerabek, Marc Sieger (Face-off stunts & rigging)
Casting:Michael Herbig, Rita Serra-Roll, Daniela Tolkien
Musik:Ralf Wengenmayr
  
Darsteller: 
Jonas HämmerleWickie
Waldemar KobusHalvar, Wickies Vater
Jörg MoukaddamFaxe
Christian KochSnorre
Christoph Maria HerbstPokka
Olaf A. KrätkeUrobe
Nick RommTjure
Mike MaasGorm
Patrick ReichelUlme
Günther KaufmannDer schreckliche Sven
Jürgen VogelPi-Pi-Pi-Pirat
Mercedes Jadea DiazYlvi
Ankie LauLee Fu
Susanne SchnappYlva, Wickies Mutter
Franka MuchSnorres Frau
Sammy ScheuritzelWürgen
Bruno SchubertJürgen
Niklas BronnerGilby
Helmfried von Lüttichau1. Pirat
Maik Lohse2. Pirat
Roberto Martinez Martinez3. Pirat
Leon Tropp1. Wikingerkind
Gordon Krause2. Wikingerkind
Michael HerbigCongaz
  
Produktionsfirma:Constantin Film GmbH (München), herbX film GmbH (München), Rat Pack Filmproduktion GmbH (München)
Produzent:Christian Becker, Michael Herbig, Anita Schneider
Executive Producer:Michael Waldleitner, Martin Moszkowicz
Line Producer:Patricia Saffeels
Herstellungsleitung:Patty Barth
Produktionsleitung:Bernhard Thür, Ulrike Fauth, Malcolm Scerri-Ferrante (Malta)
Aufnahmeleitung:Felix Leitermann, Manuel Kreuzpaintner (Set), Christian Dosch (Motive)
Post-Production:Dierk Beck von Rohland
Dreharbeiten:05.08.2008-13.11.2008: Spanien, Malta, Walchensee, Bayern
Erstverleih:Constantin Film Verleih GmbH (München)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Bayerischer Bankenfonds (BBF) (München), Malta Film Commission (Valetta)
Länge:2397 m, 85 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.08.2009, 119383, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.08.2009, München;
Kinostart (DE): 09.09.2009

Titel

Originaltitel (DE) Wickie und die starken Männer
Arbeitstitel (DE) Wickie und die starken Männer - Der Pfeil

Fassungen

Original

Länge:2397 m, 85 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.08.2009, 119383, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 30.08.2009, München;
Kinostart (DE): 09.09.2009
 

Auszeichnungen

Filmfest München 2010
Kinder-Medien-Preis >Der weiße Elefant<, Nachwuchsschauspieler
 
Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz, Erfurt 2010
Goldener Spatz, Kino-/Fernsehfilm
Sonderpreis der Thüringer Staatskanzlei
 
Bayerischer Filmpreis 2010
Puplikumspreis