Varieté

Varieté

Deutschland / Frankreich 1935, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Liebe und Hass unter Artisten: Jeanne, Pierre und George treten mit ihrer Trapez-Nummer in einem Wanderzirkus auf. Da werden sie vom Direktor eines großen Varietés engagiert und beginnen nun, Pläne für ihre Zukunft zu machen. George liebt schon seit langem heimlich Jeanne und macht ihr einen Heiratsantrag. Diese lehnt jedoch ab, da sie Pierre liebt. Der eifersüchtige George lässt Pierre daraufhin bei der Probe fallen, und dieser landet nur durch Glück unverletzt im Fangnetz. Bei der großen Abendvorstellung liegen die Nerven blank. Den Männern gelingt es pflichtbewusst, die Nummer ohne Zwischenfälle zu absolvieren. Doch Jeanne wird ohnmächtig und kann nur durch einen gewagten Sprung Pierres gerettet werden. Da zieht George sich zurück, Jeanne und Pierre werden ein Paar und ein erfolgreiches Trapez-Duo.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Nicolas Farkas
Dialog-Regie:Jacob Geis
Drehbuch:Nicolas Farkas, Rolf E. Vanloo
Kamera:Vittore Armenise
Bauten:Serge Pimenoff
Frisuren:Waldemar Jabs (Perücken)
Schnitt:Hermann Haller
Ton:Dr. Liebermann, Karl-Albert Keller
Musik:Hans Carste
Liedtexte:Peter Kirsten
  
Darsteller: 
AnnabellaJeanne, Artistin
Hans AlbersPierre, Artist
Attila HörbigerGeorge, Artist
Karl EtlingerMax, Manager
Ernst RotmundVarietédirektor
Gerhard DammannVarietéregisseur
Nikolaj KolinGänsemann
Gustav PüttjerEmil
Else RevalFrau Thomas
Arthur ReinhardtPressechef
Walter SteinwegSchneider
Hilde Weissner
  
Produktionsfirma:Bavaria Film AG (München-Geiselgasteig), Vandor Film GmbH (Les Films E.F.) (Paris)
Produktionsleitung:Ernst Garden
Aufnahmeleitung:Paul Hartwig
Dreharbeiten:: Joinville bei Paris
Prüfung/Zensur:Prüfung: 10.09.1935
Aufführung:Uraufführung: 17.09.1935

Titel

Originaltitel (FR DE) Varieté

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 10.09.1935
Aufführung:Uraufführung: 17.09.1935
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche