Maybe, Baby!

Maybe, Baby!

Deutschland / Österreich 2016/2017, Spielfilm

Inhalt

Ein unabhängig produzierter Spielfilm über die Unabhängigkeit, besser gesagt, übers Erwachsenwerden als Erwachsene. Die Mittdreißigerin Marie steht vor der Frage aller Fragen: Endlich ein Kind? Ihre Freundinnen haben alle ihre individuellen Lösungen gefunden, und auch ihr Freund ist ganz heiß drauf. Nur Marie möchte da am liebsten gar nicht drüber nachdenken und fährt zur Ablenkung erst mal mit ihrer Affäre in den Urlaub. Sexuell hoch motiviert reisen die beiden zu einer Hütte in den Tiroler Bergen. Nur um festzustellen, dass sie dort ganz und gar nicht alleine sind. Maries Freund mit wiederum seinem Seitensprung ist bereits da.

Eine verrückte Konstellation, bei der natürlich alle Konflikte des Paares aufbrechen. Der Lift hat Ruhetag und Wegrennen ist nun nicht mehr möglich. Los geht’s mit dem verschärften Psychospiel: Die Männer konkurrieren miteinander bis hin zum "Flaschen drehen". Und auch die Frauen schenken sich nichts. Unangenehme Fakten werden ausgetauscht und die "schönsten Tage des Jahres" erweisen sich als veritables Wahrheitsserum. Wo das Paar vorher bei unbequemen Fragen in ihren Köpfen einfach den "Mute"-Knopf gedrückt hat, geht's jetzt ans Eingemachte, und sie müssen feststellen, dass keine Entscheidungen auch Entscheidungen sind. Jetzt gilt es erwachsen zu werden.

Quelle: 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Julia Becker
Drehbuch:Julia Becker
Kamera:Martin Neumeyer
Schnitt:Jens Wischnewski
Ton-Design:Michael Manzke
Ton:Claudia Mattai del Moro
Musik:Maxim Vaga, Tom Klose, Koro!Koro!Koro! (DE)
  
Darsteller: 
Julia BeckerMarie
Marc-Benjamin PuchSascha
Christian NatterLukas
Charlotte CromeBirgit
Anna KönigIsa
  
Produktionsfirma:Oma Inge Film (Hamburg)
Produzent:Frauke Kolbmüller
Dreharbeiten:04.04.2016-02.06.2016: Berlin, Aschau im Zillertal
Erstverleih:W-Film Filmproduktion & Filmverleih (Köln)
Filmförderung:Cinetirol
Länge:79 min
Format:DCP, 1:2,39
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.09.2017, Ludwigshafen, Festival des deutschen Films;
Kinostart (DE): 26.04.2018

Titel

Originaltitel (DE) Maybe, Baby!

Fassungen

Original

Länge:79 min
Format:DCP, 1:2,39
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.09.2017, Ludwigshafen, Festival des deutschen Films;
Kinostart (DE): 26.04.2018
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche