Mathias Kneißl

Mathias Kneißl

BR Deutschland 1970/1971, TV-Spielfilm

Inhalt

Der Film erzählt die Geschichte des legendären Räubers Mathias Kneißl, der um die Jahrhundertwende in Bayern lebte. Bereits sein Vater und sein Großvater, ein ebenfalls berüchtigter Räuber, starben durch die Hand der Polizei. Nachdem er wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt eine Haftstrafe verbüßt hat, versucht Mathias, mit ehrlicher Arbeit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Es dauert jedoch nicht lange, bis er erneut straffällig wird. Er flüchtet in die bayrischen Wälder und wird als Räuber noch zu Lebzeiten zu einer legendären Gestalt. In einer groß angelegten Aktion gelingt es der Polizei schließlich, Kneißl zu fassen. Von einem Gericht wird er zum Tode verurteilt und im Februar 1902 in Augsburg geköpft.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Reinhard Hauff
Regie-Assistenz:Michael Lähn
Drehbuch:Martin Sperr
Drehbuch-Mitarbeit:Reinhard Hauff
Kamera:W. P. Hassenstein
Kamera-Assistenz:Udo B. Drebelow, Michael Härtel
2. Kamera:Michael Härtel
Licht:Franz Schlammer
Ausstattung:Max Ott jr.
Requisite:Fritz Goldmann, Friedl Leeb
Maske:Peter Knöpfle, Ago Baumann
Kostüme:Barbara Baum
Garderobe:Siegfried Haubold
Schnitt:Jean-Claude Piroué
Schnitt-Assistenz:Bernd-Rüdiger Zöhnel
Ton:Adi Kredatus
Ton-Assistenz:Walter Schwarz
Spezialeffekte:Karl Baumgartner (Pyrotechnik)
Musik:Peer Raben, Max Ott jr.
  
Darsteller: 
Hans BrennerMathias Kneissl
Ruth DrexelMutter Res Kneissl
Eva Mattes"Kathi" Katharina Kneissl
Hanna SchygullaMathilde Schreck
Frank FreyAlois Kneissl
Peter MüllerMichl Pascolini, Bruder der Res
Andrea StaryCilli Kneißl
Kelle RiedlJohann Patsch
Alfons ScharfVater Kneissl
Gustl BayrhammerMühlbauer
Rainer Werner FassbinderFlecklbauer
Heinz HoferPfarrer
Kurt RaabJungbauer Fritz Rechthaler
Friedrich FettingerKutscher
Walter SedlmayrPolizist
Martin SperrHirt Meier
Irm HermannGefängniswärterin
Franziska StömmerMutter Schreck
Annemarie WendlVogelbäuerin
Ursula SträtzFlecklbäuerin
Werner KließJournalist Krüger
Eggert LangmannPolizeipräsident
Volker SchlöndorffBahnhofsvorsteher
Franz Peter WirthChef der Schreinerei
Peter ProbstKrämer Lechner
Werner HierlLehrer Wagner
Ivo Vrzal-WiegandAlter Bauer
Jackl EhlSepp
Adi Leimböck
Peter Zenk
Franz Schlammer
Johannes Nikel
Thekla Mößner
Heinz Schäfer
Michael König sen.
Ludwig Schmid-Wildy
Carl-August Dennert
Karl Obermayr
Hans Renner
Luise Wiedemann
Matthias Hell
Kurt Paetz
Heinz Klopp
Dora Altmann
  
Produktionsfirma:Bavaria Atelier GmbH (München-Geiselgasteig)
im Auftrag von:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Philippe Pilliod
Herstellungsleitung:Lutz Hengst
Produktionsleitung:Michael Bittins
Aufnahmeleitung:Rolf Müller, Heinz Badewitz
Dreharbeiten:05.11.1970-05.12.1970: Weissenburg
Erstverleih:Jugendfilm-Verleih GmbH (München)
Späterer Verleih:Ceres-Film-Verleih GmbH (München)
Länge:2581 m, 94 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.06.1971, 43522 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 28.04.1971, 43522, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 28.05.1971

Titel

Originaltitel (DE) Mathias Kneißl

Fassungen

Original

Länge:2581 m, 94 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.06.1971, 43522 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 28.04.1971, 43522, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 28.05.1971
 

Auszeichnungen

FF Benalmádena 1971
Grand Prix, Autoren-Wettbewerb
 
Deutscher Filmpreis 1971
Filmband in Gold, Nachwuchsschauspielerin
Filmband in Gold, Darstellerische Leistung
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

30.09.2011 | 14:56 Uhr

Literatur

KOBV-Suche