Kurz und schmerzlos

Kurz und schmerzlos

Deutschland 1997/1998, Spielfilm

Inhalt

Fatih Akins hoch gelobtes Spielfilmdebüt handelt von drei Freunden, dem Türken Gabriel, dem Serben Bobby und dem Griechen Costa. Früher machten die drei den Hamburger Kiez unsicher. Dann aber kam Gabriel wegen gefährlicher Körperverletzung ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung will er sein Leben von Grund auf ändern. Er will ein ganz normales Leben führen, ohne Gewalt, Kriminalität und Macho-Gehabe.

Während Gabriel als Taxifahrer jobbt, hält sich Costa weiterhin mit kleinen Gaunereien über Wasser. Bobby träumt sogar von einer großen Karriere als Mafioso. Gegen die Warnungen seiner Freunde lässt er sich mit dem berüchtigten albanischen Gangster Muhamer ein. Seine Freundin Alice bittet Gabriel, Bobby von seinem Vorhaben, ein "großer" Gangster zu werden, abzubringen – und verliebt sich in den besten Freund ihres Freundes. Als das erste große Geschäft, das Bobby für Muhamer abwickeln soll, gründlich schief läuft, tötet der rachsüchtige Mafioso seinen "Schützling". Die Situation eskaliert. Costa ist entschlossen, seinen Freund zu rächen. Und auch Gabriel steht plötzlich zwischen allen Fronten.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Fatih Akin
Regie-Assistenz:Lena Spät, Cem Akin
Script:Lucy Fricke
Drehbuch:Fatih Akin
Kamera:Frank Barbian
Kamera-Assistenz:Thierry Taieb
Material-Assistenz:Kay Madsen
Standfotos:Gordon A. Timpen
Licht:Hans-Werner Huhnke
Kamera-Bühne:Swen Schulz
Ausstattung:Guido A. Fahim (Szenenbild), Anna Lechner (Szenenbild - Assistenz)
Storyboard:Nicole Gilsilva
Außenrequisite:Anja Pietruschka
Innenrequisite:Anke Vorwick
Bühne:Christian Ostertag
Titel:Stefan Semrau
Maske:Nicola Faas
Kostüme:Ute Dobnig (Assistenz), Helen Achtermann
Garderobe:Maria Fuchs
Schnitt:Andrew Bird
Schnitt-Assistenz:Patrick Nordmann, Angelika Seyfrid
Ton-Schnitt:Jürgen Krieger
Ton:Kai Lüde
Ton-Assistenz:Frank Regente
Musik-Tonaufnahme:Blank Fontana (Musikmischung)
Geräusche:Norbert Schlawin
Mischung:Richard Borowski
Ton Sonstiges:Hubert Henle (Dolby Sound Consultant)
Spezialeffekte:Peter Wiemker, Jan Düsedau (Regenmacher)
Stunt-Koordination:Emanuel Bettencourt
Musik:Ulrich Kodjo Wendt
  
Darsteller: 
Mehmet KurtuluşGabriel Yenilmez
Aleksandar JovanovićBobby
Adam BousdoukosCosta
Regula GrauwillerAlice
Idil ÜnerCeyda
Ralph HerforthMuhamer
Oscar Ortega Sánchez1. Waffendealer
Adrian Ilin2. Waffendealer
Marc HosemannSven
Sükriye DönmezHatice Yenilmez
Cem AkinCenk, Gabriels Bruder
Sükriye DönmezCenks Braut
Mustafa Enver AkinGabriels Vater
Hadiye AkinGabriels Mutter
Fatih AkinNejo
Nezâ SelbuzTänzerin auf der Hochzeit
Monique AkinJunge Frau im Reisebüro
Mirko HussariMann an der Telefonzelle
Danilo VouckmanovicSilvio
Wolfgang KronePassant
Maria FuchsNutte
Adam Cetin
Canan Yilmaz
Jamil Tarkhani
Rahimi Morteza
Ali Özkan
Irfan Audija
Iram Siwimli
Mustafa Özdemir
Durucan Bayram
Özcan Ulas
Kimberly Lichter
Frank Tra
Bettina Schwarz
Patrick Nordmann
Gabriell
  
Produktionsfirma:Wüste Filmproduktion (Hamburg)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:Geyer Media GmbH (Berlin)
Produzent:Ralph Schwingel, Stefan Schubert
Redaktion:Daniel Blum
Produktionsleitung:Ingrid Holzapfel
Aufnahmeleitung:Josch Geertz, Joachim Frohriep, Matthias Voucko
Produktions-Assistenz:Stephanie Schöberl
Dreharbeiten:10.1997-20.11.1997: Hamburg
Verleih:PolyGram Filmed Entertainment GmbH (Hamburg)
Späterer Verleih:Universal Pictures International Germany GmbH (Frankfurt am Main)
Filmförderung:Filmwerkstatt Schleswig-Holstein (Kiel), FilmFörderung Hamburg GmbH (Hamburg)
Länge:2713 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.07.1998, 80164, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 08.08.1998, Locarno, IFF;
Erstaufführung (DE): 25.09.1998, Hamburg, Filmtage;
Kinostart (DE): 15.10.1998;
TV-Erstsendung (DE): 01.09.2000, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Kurz und schmerzlos

Fassungen

Original

Länge:2713 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.07.1998, 80164, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 08.08.1998, Locarno, IFF;
Erstaufführung (DE): 25.09.1998, Hamburg, Filmtage;
Kinostart (DE): 15.10.1998;
TV-Erstsendung (DE): 01.09.2000, ZDF