Hotel Lux

Hotel Lux

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Deutschland, 1938: Der Komiker Hans Zeisig macht sich bei seinen Auftritten auf respektlose Weise über Hitler und die Nazis lustig – und muss über Nacht aus Berlin fliehen, um sein Leben zu retten. Mit falschen Papieren will er es bis nach Hollywood schaffen, landet jedoch lediglich in Moskau, wo er im berüchtigten Exilantenhotel Lux unterkommt.

Das Haus ist zum Zufluchtsort von Kommunisten aus aller Welt geworden, vor allem aus Deutschland: Im Hotel Lux trifft Zeisig seinen einstigen Bühnenpartner Siggi Meyer und die niederländische Untergrundkämpferin Frida wieder, beide fest von den Segnungen des Kommunismus überzeugt.
Derweil glaubt der sowjetische Geheimdienst, in Zeisig den abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers im Visier zu haben. Gemeinsam mit Siggi und Frida wird er in die Intrigenspiele in Stalins Machtapparat hineingezogen – der Beginn eines aberwitzigen Abenteuers, bei dem es für die drei allerdings um Leben und Tod geht.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Leander Haußmann
Drehbuch:Leander Haußmann
Kamera:Hagen Bogdanski
Schnitt:Hansjörg Weißbrich
Musik:Ralf Wengenmayr
  
Darsteller: 
Michael HerbigHans Zeisig
Jürgen VogelSiggi Meyer
Thekla ReutenFrida von Oorten
Alexander SenderovichNikolai Jeschow
Valery GrishkoJosef Stalin
Juraj KukuraWassili Ulrich
Sebastian BlombergKarl-Heinz Müller
Axel WandtkeWalter Ulbricht
Steffi KühnertLotte Kühn
Matthias BrennerWilhelm Pieck
Robert DölleJ.R. Becher
Josef OstendorfMama
Thomas ThiemeGeorgi Dimitroff
Gennadi VengerovUpit
Johann Adam OestValetti
Daniel WiemerKurt Funk
Karl-Friedrich PraetoriusJan Hansen
Sibylle CanonicaFrau Platten
Uwe-Dag BerlinHubert Kessel
Steffen ScheumannStalins 2. Übersetzer
Jaymes ButlerJoe
Samir OsmanVierschrotiger
  
Produktionsfirma:Bavaria Pictures GmbH (München-Geiselgasteig)
Produzent:Günter Rohrbach, Corinna Eich

Alle Credits

Regie:Leander Haußmann
Regie-Assistenz:Christopher Doll
Drehbuch:Leander Haußmann
hat Vorlage:Uwe Timm, Volker Einrauch
Idee:Helmut Dietl
Kamera:Hagen Bogdanski
Kamera-Assistenz:Johnny Feurer
Steadicam:Robert Patzelt
Optische Spezialeffekte:Sacha Bertram
Standfotos:Tom Trambow
Licht:Janosch Voss
Kamera-Bühne:Jürgen Zarda
Set Dresser:Anne-Marie Otte, Ulrike Eversmeier, Markus Hasler, Anuchai Wolfgang Dodo Lilienthal, Manuel Hess
Ausstattung:Uli Hanisch (Szenenbild), Gabriele Wolff (Set Decorator)
Außenrequisite:Simon Boucherie, Ben Sidon
Innenrequisite:Eckart Fritz
Maske:Kitty Kratschke, Georg Korpás, Katharina Nädelin
Kostüme:Ute Paffendorf
Garderobe:Sarah Raible
Schnitt:Hansjörg Weißbrich
Schnitt Sonstiges:Jörg Elsner (Dialogschnitt)
Ton-Design:Mario Hubert, Heiko Müller
Ton:Frank Kruse
Geräusche:Roland Platz
Mischung:Benjamin Rosenkind
Spezialeffekte:Bernd Wildau, Michael Apling, Ronny Klost
Stunt-Koordination:Rainer Werner
Casting:Simone Bär
Musik:Ralf Wengenmayr
  
Darsteller: 
Michael HerbigHans Zeisig
Jürgen VogelSiggi Meyer
Thekla ReutenFrida von Oorten
Alexander SenderovichNikolai Jeschow
Valery GrishkoJosef Stalin
Juraj KukuraWassili Ulrich
Sebastian BlombergKarl-Heinz Müller
Axel WandtkeWalter Ulbricht
Steffi KühnertLotte Kühn
Matthias BrennerWilhelm Pieck
Robert DölleJ.R. Becher
Josef OstendorfMama
Thomas ThiemeGeorgi Dimitroff
Gennadi VengerovUpit
Johann Adam OestValetti
Daniel WiemerKurt Funk
Karl-Friedrich PraetoriusJan Hansen
Sibylle CanonicaFrau Platten
Uwe-Dag BerlinHubert Kessel
Steffen ScheumannStalins 2. Übersetzer
Jaymes ButlerJoe
Samir OsmanVierschrotiger
  
Produktionsfirma:Bavaria Pictures GmbH (München-Geiselgasteig)
in Co-Produktion mit:Colonia Media Filmproduktions GmbH (Köln), herbX film GmbH (München), LI Produktions GmbH & Co. KG (DE), Little Shark Entertainment GmbH (Köln), Pirol Film Production (München), Beeplex Film Productions (?), BSI International Invest (Hamburg), Rainer Windhager Film Production (DE), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), ARD Degeto Film (Frankfurt am Main)
in Zusammenarbeit mit:Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), Bavaria Fernsehproduktion GmbH (München-Geiselgasteig), Bavaria Film GmbH (München-Geiselgasteig)
Produzent:Günter Rohrbach, Corinna Eich
Co-Produzent:Michael Herbig, Barbara Seiller, Tom Spiess, Matthias Triebel, Oliver Vogel, Burkhard von Schenk
Redaktion:Barbara Buhl (WDR), Gebhard Henke (WDR), Hubert von Spreti (BR), Jörn Klamroth (ARD Degeto), Andreas Schreitmüller (Arte)
Ausführender Produzent:Matthias Esche, Jan S. Kaiser
Producer:Lena Arens
Herstellungsleitung:Anne Leppin, Gilbert Möhler
Produktionsleitung:Mark Nolting
Aufnahmeleitung:Michael Wanka, Tina Bockeloh (Motiv), Sandro Silva (Set)
Dreharbeiten:12.10.2010-16.12.2010: Berlin, Köln
Erstverleih:Constantin Film Verleih GmbH (München)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Media Programm der EU (Brüssel), Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) (Berlin + Potsdam)
Länge:2815 m, 103 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 17.10.2011, 129747, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 27.10.2011;
Uraufführung (IT): 29.10.2011, Rom, Film Festival

Titel

Originaltitel (DE) Hotel Lux

Fassungen

Original

Länge:2815 m, 103 min
Format:35mm, 16:9
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 17.10.2011, 129747, ab 12 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 27.10.2011;
Uraufführung (IT): 29.10.2011, Rom, Film Festival
 

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 2012
Bester Film (ex aequo >Halt auf freier Strecke<)
 
FBW 2011
Prädikat: besonders wertvoll