Eine Nacht im Mai

Eine Nacht im Mai

Deutschland 1938, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Die junge Inge Fleming hat ihren Führerschein verloren. Trotzdem fährt sie los, baut prompt einen Unfall und flieht. Sie lernt Willy Prinz kennen und lässt sich zu einer Busfahrt ins Blaue überreden, da sie ihrer Verhaftung entgehen will. Am Ziel der Reise entdeckt sie den Mann, mit dem sie den folgenschweren Unfall hatte – und läuft wieder weg. Dieser Mann ist Waldemar, der Freund ihres Begleiters. Der hat ebenfalls eine junge Dame bei sich, obwohl er verheiratet ist. Es kommt zu einigen Verwirrungen, auf deren Höhepunkt sich Inge und Willy wieder nach Berlin absetzen. Doch dort verlieren sie sich aus den Augen. Zurück bei Vater und Großvater, seines Zeichens Hotelbesitzer, ist sie untröstlich. Als aber am Abend im Hotel ein großes Fest steigt, entdeckt sie ihren Willy wieder ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Georg Jacoby
Drehbuch:Willy Clever
Kamera:Robert Baberske
Schnitt:Walter Fredersdorf
Musik:Peter Kreuder
  
Darsteller: 
Marika RökkInge Fleming alias Eulalia Müller
Viktor StaalWilly Prinz
Karl SchönböckArchitekt Waldemar Becker
Mady RahlMimi
Oskar SimaDirektor Fleming jun.
Ingeborg von KusserowFriedl
Ursula HerkingDienstmädchen Johanna
Albert FlorathDirektor Fleming sen.
Gisela SchlüterAlma Becker
Franz ArzdorfGeschäftsführer Berghoff
Ludwig SchmitzSchupo Emil
Eduard BornträgerBeamter am Bahnschalter
Eva TinschmannFrau am Fahrkartenschalter
Gerhard DammannMann in Alt-Berliner Schupo-Kostüm
Margit Dörr-HumbrechtDicke Dame mit Kostüm
Peter IgelhoffPianist im Café
Ernst RotmundHoroskopverkäufer
Else RevalDame beim "Schuhsuchen"
Karl Ernst RibelingMann beim Streichholztrick
Harry GondiConferenciervolontär
Ursula DeinertSolotänzerin
Willy WitteTänzer und Sänger
Willi SchurAutobusschaffner
Hermann PfeifferZeitungsleser im Café
Charles FrançoisOber im Café
Erik SchubertGepäckträger
Fredy SiegAkkordeonspieler im Autobus
Fred GoebelVerkehrspolizist
Egon StiefZeuge nach Verkehrsunfall
Otz TollenPolizist, der den Verkehrsunfall aufnimmt
Bob BauerPolizeioffizier bei der Fahrstunde
Max Harry ErnstFußgänger vor dem Café - Barmann - Reisender im Ausflugsbus
Terry CarltonReisender im Ausflugsbus
Fritz DraegerReisender im Ausflugsbus
Karl JüstelReisender im Ausflugsbus
Charly KrackerReisender im Ausflugsbus
Ida KrillFrau im Zeitschriftenkiosk
Jens von HagenBahnbeamter an der Sperre
Gustav PüttjerZum Kostümieren einladender Mann
Walter SteinwegHerr beim "Schuhsuchen"
Alfred KarenGast beim Wohltätigkeitsball
Fred BeckerTänzer beim Wohltätigkeitsball
Otto Sauter-SartoAngestellter im Spiegelkabinett
Eduard WenckFahrschüler
Käte Jöken-König
Carl Iban
Rolf Wernicke
Lucie Schmidt
Hertha von Hagen
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Eberhard Schmidt)

Alle Credits

Regie:Georg Jacoby
Regie-Assistenz:Hanns Goslar
Drehbuch:Willy Clever
Kamera:Robert Baberske
Kamera-Assistenz:Herbert Stephan, Hans Hauptmann
Standfotos:Kurt Goleschke
Bauten:Max Mellin, Erich Grave
Kostüme:Eleanor Behm, Gertrud Steckler, Annemarie Heise
Garderobe:Helma Kühr, Charlotte Weinert
Schnitt:Walter Fredersdorf
Ton:Walter Rühland
Choreografie:Anthony Nellé
Musik:Peter Kreuder
Musik-Bearbeitung:Peter Kreuder, Friedrich Schröder
Liedtexte:Hans Fritz Beckmann ("Land in Sicht" - "In einer Nacht im Mai")
  
Darsteller: 
Marika RökkInge Fleming alias Eulalia Müller
Viktor StaalWilly Prinz
Karl SchönböckArchitekt Waldemar Becker
Mady RahlMimi
Oskar SimaDirektor Fleming jun.
Ingeborg von KusserowFriedl
Ursula HerkingDienstmädchen Johanna
Albert FlorathDirektor Fleming sen.
Gisela SchlüterAlma Becker
Franz ArzdorfGeschäftsführer Berghoff
Ludwig SchmitzSchupo Emil
Eduard BornträgerBeamter am Bahnschalter
Eva TinschmannFrau am Fahrkartenschalter
Gerhard DammannMann in Alt-Berliner Schupo-Kostüm
Margit Dörr-HumbrechtDicke Dame mit Kostüm
Peter IgelhoffPianist im Café
Ernst RotmundHoroskopverkäufer
Else RevalDame beim "Schuhsuchen"
Karl Ernst RibelingMann beim Streichholztrick
Harry GondiConferenciervolontär
Ursula DeinertSolotänzerin
Willy WitteTänzer und Sänger
Willi SchurAutobusschaffner
Hermann PfeifferZeitungsleser im Café
Charles FrançoisOber im Café
Erik SchubertGepäckträger
Fredy SiegAkkordeonspieler im Autobus
Fred GoebelVerkehrspolizist
Egon StiefZeuge nach Verkehrsunfall
Otz TollenPolizist, der den Verkehrsunfall aufnimmt
Bob BauerPolizeioffizier bei der Fahrstunde
Max Harry ErnstFußgänger vor dem Café - Barmann - Reisender im Ausflugsbus
Terry CarltonReisender im Ausflugsbus
Fritz DraegerReisender im Ausflugsbus
Karl JüstelReisender im Ausflugsbus
Charly KrackerReisender im Ausflugsbus
Ida KrillFrau im Zeitschriftenkiosk
Jens von HagenBahnbeamter an der Sperre
Gustav PüttjerZum Kostümieren einladender Mann
Walter SteinwegHerr beim "Schuhsuchen"
Alfred KarenGast beim Wohltätigkeitsball
Fred BeckerTänzer beim Wohltätigkeitsball
Otto Sauter-SartoAngestellter im Spiegelkabinett
Eduard WenckFahrschüler
Käte Jöken-König
Carl Iban
Rolf Wernicke
Lucie Schmidt
Hertha von Hagen
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Eberhard Schmidt)
Produktionsleitung:Eberhard Schmidt
Aufnahmeleitung:Horst Kyrath
Dreharbeiten:20.05.1938-06.1938: Berlin, am Wannsee
Erstverleih:Universum-Film Verleih GmbH (Ufa) (Berlin)
Länge:2279 m, 83 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 24.11.1949, 00511, Jugendfrei ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 11.10.1938, Berlin, Tauentzien-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Eine Nacht im Mai

Fassungen

Original

Länge:2279 m, 83 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 24.11.1949, 00511, Jugendfrei ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 11.10.1938, Berlin, Tauentzien-Palast
 

Prüffassung

Länge:10 Akte, 2315 m, 84 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 26.09.1938, B.49267, Jugendverbot
 
Länge:10 Akte, 2411 m, 88 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 13.09.1938, B.49151, Jugendverbot