Ein Schnitter mit der Gewalt vom lieben Gott

Ein Schnitter mit der Gewalt vom lieben Gott

BR Deutschland 1979/1980, TV-Spielfilm

Inhalt

Der fünfte Teil von Fassbinders 13-teiliger Verfilmung (plus "Basisdokument" und "Epilog") des Romans von Alfred Döblin. Er erzählt die Geschichte des ehemaligen Transportarbeiters Franz Biberkopf, der Ende der 1920er Jahre aus dem Zuchthaus entlassen wird, wo er vier Jahre wegen Totschlags im Affekt an seiner Geliebten abgesessen hat.

Biberkopf fürchtet sich vor der Rückkehr in die Einsamkeit der Großstadt Berlin, beschließt aber nach Anlaufschwierigkeiten, anständig und ehrlich zu bleiben. Er schlägt sich wie Tausende andere Arbeitslose leidlich durchs Leben, wird aber aus der Bahn geworfen. Ohne es selbst zu wissen, ist er, der an das Gute im Menschen glaubte, bereits früh verloren, denn "verflucht ist der Mensch, der sich auf den Menschen verlässt".
Erstverfilmung: Berlin – Alexanderplatz, 19431, von Phil Jutzi.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rainer Werner Fassbinder
Regie-Assistenz:Renate Leiffer, Thomas Schühly
Script:Doris Glatz
Drehbuch:Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch-Mitarbeit:Harry Baer (Künstlerische Mitarbeit)
hat Vorlage:Alfred Döblin (Roman)
Kamera:Xaver Schwarzenberger
Kamera-Assistenz:Josef Vavra
Licht:Georg Eck
Ausstattung:Helmut Gassner, Werner Achmann, Jürgen Henze (Berlin/West)
Requisite:Raúl Gimenez
Bühne:Toni Egerer, Emanuel Schweder
Maske:Peter Knöpfle, Anni Nöbauer, Heinz Stamm (Berlin/West), Heike Kruse (München), Klaus Heim (München)
Kostüme:Barbara Baum
Schnitt:Juliane Maria Lorenz, Rainer Werner Fassbinder
Schnitt-Assistenz:Friedrich Ketterer, Frieda Lorenz, Christine Fritz, Pamela Amerika (Berlin/West)
Ton:Karsten Ullrich
Ton-Assistenz:Theo Müller, Hans-Reinhard Weiss
Mischung:Milan Bor
Spezialeffekte:Theodor Nischwitz (Tricks)
Musik:Peer Raben
  
Darsteller: 
Günter LamprechtFranz Biberkopf
Hanna SchygullaEva
Gottfried JohnReinhold Hoffmann
Franz BuchrieserGottfried Meck
Claus HolmGastwirt Max
Brigitte MiraWirtin Bast
Wolfgang BathkeRedner der Heilsarmee
Karl-Heinz BraunRechtsanwalt Löwenhund
Helmut BreetzAlter Mann im Schlachthof
Ivan DesnyHerr Pums
Annemarie DüringerCilly
Günther KaufmannTheo
Volker SpenglerBruno
Herbert SteinmetzZeitungshändler in der U-Bahn
Helen VitaFränze
Vitus ZeplichalRudi
  
Sprecher:Rainer Werner Fassbinder
Produktionsfirma:Bavaria Atelier GmbH (München-Geiselgasteig)
im Auftrag von:Radiotelevisione Italiana (RAI) (Rom), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Produzent:Günter Rohrbach (Gesamtleitung), Peter Märthesheimer
Redaktion:Gunther Witte
Produktionsleitung:Dieter Minx
Aufnahmeleitung:Wulf Gasthaus, Winfried Demuß, Rüdiger Lange (Berlin/West), Jürgen von Kornatzki (Berlin/West)
Produktions-Assistenz:Thomas Schühly
Produktions-Koordination:Harry Baer (Produktions-Planung)
Geschäftsführung:Barbara Minx
Dreharbeiten:18.06.1979-03.04.1980: Berlin/West, Freigelände München-Geiselgasteig
Erstverleih:Bavaria Atelier GmbH (München-Geiselgasteig)
Länge:869 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Fujicolor, Ton
Aufführung:Kinostart (DE): 23.06.1981

Titel

Originaltitel (DE) Ein Schnitter mit der Gewalt vom lieben Gott
Gesamttitel (DE) Berlin Alexanderplatz

Fassungen

Original

Länge:869 min
Format:16mm, 1:1,37
Bild/Ton:Fujicolor, Ton
Aufführung:Kinostart (DE): 23.06.1981
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche