Die Söhne der großen Bärin

Die Söhne der großen Bärin

DDR 1965/1966, Spielfilm

Inhalt

In der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts leben im Norden der USA nur noch wenige Stämme der Ureinwohner in Freiheit. Die meisten Stämme haben den Kampf gegen die Übermacht der Weißen aufgegeben und leben in Reservaten. Ein kleiner Stamm versucht verzweifelt, sich die Freiheit zu erhalten. Als durch einen Verrat der Häuptling Tokai-ihto gefangengenommen wird, ist es für die Weißen leicht, den restlichen Stamm zu besiegen. Von nun an müssen sie unter Bewachung von Soldaten im Reservat leben. Auch Tokai-ihto wird aus der Gefangenschaft in das Reservat gebracht, da die Weißen ihn innerhalb des Reservats für ungefährlich halten. Doch da unterschätzen sie den Freiheitsdrang und den ungebrochenen Mut des Stammes. Die Indianer beschließen, nach Kanada zu fliehen um dort ein neues, freies Leben zu führen. Die Flucht gelingt, aber es gibt noch weitere Gefahren: Ein verfeindeter Stamm stellt sich ihnen an einem Fluß in den Weg. Es beginnt ein letzter Kampf, der über Freiheit und Gefangenschaft, über Leben und Tod entscheidet.

Quelle: Kinderfilm online

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Josef Mach
Regie-Assistenz:Anita Francke, Maya Löffler
Drehbuch:Liselotte Welskopf-Henrich
hat Vorlage:Liselotte Welskopf-Henrich (Roman)
Dramaturgie:Margot Beichler, Dr. Hans-Joachim Wallstein
Kamera:Jaroslav Tuzar
Kamera-Assistenz:Milan Duda, Günter Heimann
Standfotos:Waltraud Pathenheimer
Licht:Hans-Herbert Ikker
Bauten:Paul Lehmann
Bau-Ausführung:Heinz Röske, Helfried Winzer
Außenrequisite:Klaus Selignow
Maske:Kurt Tauchmann, Christa Grewald
Kostüme:Günther Heidemann
Schnitt:Ilse Peters
Ton:Bernd Gerwien
Musik:Wilhelm Neef
Musik-Ausführung:Adolf Fritz Guhl
Gesang:Ruth Homann
  
Darsteller: 
Gojko MitićTokeiihto
Jiří VrštálaRed Fox
Rolf RömerTobias
Hans Hardt-HardtloffMajor Smith
Gerhard RacholdLeutnant Roach
Horst JonischkanAdams
Jozef MajercikTschetansapa
Jozef AdamovicTschopa
Milan JablonskyDonner vom Berge
Hannjo HassePitt
Helmut SchreiberBen
Rolf RippergerJoe
Brigitte KrauseJenny
Karin BeewenCate
Ruth KommerellTashina
Kati SzékelyUinonoah
Zofia SlaboszowskaMongschongschah
Slabodanka MarkovicSitopanaki
Hans FinohrHawandschita
Adolf Peter HoffmannMattotaupa
Martin TapákSchonka
Horst KubeThomas
Walter E. FußTheo
Sepp KloseTaschunka-witko
Jozo LepeticBill
Herbert DirmoserAlter Rabe
Willi SchradeTatokano
Günter SchubertFeldger
Franz BonnetVater von Tashunka - whitko
Dietmar Richter-ReinickLeutnant Warner
Blanche KommerellEenah
Helena MachHeladik
Brigitte ScholzSesoka
Johannes WiekeZivilist
Cordula SonnabendBlitzwolke
Heiner KochSchaske
Henry HübchenHapedah
  
Synchronsprecher:Karl Sturm (Gojko Mitić), Fred Düren (Jirí Vrstála), Ezard Haußmann (Jozef Majercik), Klaus Bergatt (Jozef Adamovic), Lothar Schellhorn (Milan Jablonsky), Horst Schön (Jozo Lepetic), Ursula Mundt (Zofia Slaboszowska), Gertrud Adam (Slabodanka Markovic), Horst Manz (Martin Tapák)
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Roter Kreis")
Produktionsleitung:Hans Mahlich
Aufnahmeleitung:Heinz Fröhlich, Gerrit List
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2673 m, 98 min
Format:35mm
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 18.02.1966

Titel

Originaltitel (DD) Die Söhne der großen Bärin
Arbeitstitel (DD) Dakotas - die Söhne der großen Bärin

Fassungen

Original

Länge:2673 m, 98 min
Format:35mm
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 18.02.1966