Die Glocke ruft

Die Glocke ruft

Deutschland 1935, Kurz-Dokumentarfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hans Barkhausen
Kamera:Walter Frentz, Hans Ertl
Schnitt:Albert Baumeister (?)
Musik:Fritz Wenneis
Produktionsfirma:Propaganda-Ausschuß für die Olympischen Spiele (Berlin)
Prädikat:,
Länge:767 m, 28 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 20.12.1935, B.40998, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.01.1936, Berlin, Ufa-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Die Glocke ruft
Zensurtitel (DE) Die Glocke ruft. Die Kampfstätten der XI. Olympischen Spiele 1936

Fassungen

Original

Länge:767 m, 28 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 20.12.1935, B.40998, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.01.1936, Berlin, Ufa-Palast
 

Kurzfassung

Zensurtitel (DE) :Die Glocke ruft. Die Kampfstätten der XI. Olympischen Spiele 1936
Länge:390 m, 14 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 26.02.1936, B.41695, Jugendfrei, staatspolitisch wertvoll, Volksbildend, Feiertagsfrei
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche