Die geschiedene Frau

Die geschiedene Frau

BR Deutschland 1953, Spielfilm

Inhalt

Musikalische Komödie mit Marika Rökk und Johannes Heesters: Eine Operettensängerin und ihr Bühnenpartner werden durch Zufall in einem Schlafwagenabteil eingeschlossen. Obwohl gar nichts passiert, ist ihr Mann so eifersüchtig, dass er sich von ihr scheiden lässt. Der Vater der Sängerin, ein Pastor, darf davon nichts wissen, und als er überraschend zu einem Besuch auftaucht, übernimmt der Bühnenpartner die Rolle des Ehemanns. Da taucht auch der echte Ehemann auf, der inzwischen weiß, dass er einen Fehler gemacht hat. Aber es ist zu spät: Nun hat er seine Frau wirklich an einen anderen verloren.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Georg Jacoby
Kamera:Herbert Müller, Hans Osterrieder, Gerhard Peters, Konstantin Tschet
Bauten:Robert Herlth
  
Darsteller: 
Johannes Heesters
Trude Hesterberg
Marika Rökk
Kurt Grosskurth
  
Produktionsfirma:Cine-Allianz Film GmbH (München)
Produzent:Gregor Rabinowitsch
Länge:2711 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.09.1953, 06575, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 17.09.1953 [in mehreren Städten]

Titel

Originaltitel (DE) Die geschiedene Frau

Fassungen

Original

Länge:2711 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.09.1953, 06575, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung: 17.09.1953 [in mehreren Städten]
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche