Abseitsfalle

Abseitsfalle

Deutschland 2012, Spielfilm

Inhalt

Eine Stadt im Ruhrgebiet. Karin arbeitet beim Waschmaschinenhersteller PERLA in der Personalabteilung und wartet auf die Karrierechance. Die kriegt sie, unverhofft und bitter: 400 Leute müssen weg, sonst macht das Werk dicht. Ansage vom US-Mutterkonzern. Karin wird Dr. Kruger zur Seite gestellt, dem Mann, der die Leute rauskicken soll. Per Abfindung und Transfergesellschaft sollen die Arbeiter geködert werden, freiwillig zu gehen. Jetzt hat Karin ihre Chance - und keine Wahl: Das Werk muss gerettet werden. Aber: gegen die eigenen Kollegen vorgehen? Schönes Dilemma. Damit nicht genug. Sie lernt Mike kennen. Der arbeitet am Band und kickt in der Werksmannschaft. Freiwillig gehen?! Sich selbst "wechkündigen"?! Erlaubt die Krise denen denn alles?! Nix da! Es reicht! Mike mobilisiert die Mannschaft, um Mutterkonzern und Karins "sozialverträglichem" Programm die Rote Karte zu zeigen. Karin und Mike – zwei Menschen, zwei Lager. Und dennoch: Sie verlieben sich. Herz über Kopf. Wogegen sie sich – Lagertreue verpflichtet - natürlich mit Händen und Füßen wehren. Karin hält sich an Kruger, der sie coacht, der den lang ersehnten Karrieresprung in greifbare Nähe rücken lässt und der auch privat ein Auge auf sie hat. Doch mehr und mehr geraten Karins Gefühle zwischen die Fronten...

Quelle: 46. Hofer-Filmtage 2012

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Stefan Hering
Drehbuch:Beatrice Meier
Kamera:Christof Oefelein
Schnitt:Oliver Grothoff
Musik:Matthias Hornschuh
  
Darsteller: 
Bernadette HeerwagenKarin Wegmann
Sebastian StröbelMike Sobotka
Christoph BachThomas Kruger
Jürg LöwVatta Wegmann
Dagmar SachseGittie
Charlotte BohningTina
Andreas WindhuisSchüppe
Fabian BuschPodolski
Anna AntonowiczFrau Podolski
Stephan SzászWilly Zwo
Jochen KolendaDirektor Adam
Tim SeyfiGaribaldi
Isabel HindersinMagdalena Garibaldi
Herbert SchäferHerr Wassmann
Heinrich SchafmeisterBetriebsrat Borchert
Oliver TrautweinViktor Rorik
Verena ZimmermannOma Garibaldi
Thomas GoritzkiHausmeister Schmidt
Klaus NierhoffGeschäftsmann Heid
  
Produktionsfirma:Ester.Reglin.Film Produktionsgesellschaft mbH (Köln)
Produzent:Roswitha Ester, Torsten Reglin

Alle Credits

Regie:Stefan Hering
Regie-Assistenz:Michael Löseke
Continuity:Nina Felicitas Schuchardt
Drehbuch:Beatrice Meier
Kamera:Christof Oefelein
Kameraführung:Rolf Rosendahl
Kamera-Assistenz:Johannes Mielsch
Standfotos:Martin Menke
Licht:Moritz Virmond
Kamera-Bühne:Michael Engel
Szenenbild:Cordula Jedamski, Cora Pratz
Innenrequisite:Annika Barth
Maske:Astrid Weber
Kostüme:Frauke Firl
Garderobe:Sarah Wüthrich
Schnitt:Oliver Grothoff
Schnitt-Assistenz:Henning Marquaß
Ton:Klaus Oesterwind
Ton-Assistenz:Jan Henrik Pusch
Casting:Clemens Erbach, Angi Peters
Musik:Matthias Hornschuh
  
Darsteller: 
Bernadette HeerwagenKarin Wegmann
Sebastian StröbelMike Sobotka
Christoph BachThomas Kruger
Jürg LöwVatta Wegmann
Dagmar SachseGittie
Charlotte BohningTina
Andreas WindhuisSchüppe
Fabian BuschPodolski
Anna AntonowiczFrau Podolski
Stephan SzászWilly Zwo
Jochen KolendaDirektor Adam
Tim SeyfiGaribaldi
Isabel HindersinMagdalena Garibaldi
Herbert SchäferHerr Wassmann
Heinrich SchafmeisterBetriebsrat Borchert
Oliver TrautweinViktor Rorik
Verena ZimmermannOma Garibaldi
Thomas GoritzkiHausmeister Schmidt
Klaus NierhoffGeschäftsmann Heid
  
Produktionsfirma:Ester.Reglin.Film Produktionsgesellschaft mbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart)
in Zusammenarbeit mit:Arte G.E.I.E. (Straßburg)
Produzent:Roswitha Ester, Torsten Reglin
Redaktion:Stefanie Groß (SWR), Barbara Häbe (Arte)
Produktionsleitung:Claudia Schurian
Aufnahmeleitung:Steffen Müller, Franz Runge (Motiv), Levke Palm (Set)
Dreharbeiten:22.02.2012-02.04.2012: Zeche Zollverein in Essen, Stadion des SV Erftstolz, Bochum, Köln
Erstverleih:Alpha Medienkontor GmbH (Weimar)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf)
Länge:98 min
Format:DCP, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.11.2012, 136109, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 10.10.2010, Hof, Filmtage;
Kinostart (DE): 26.09.2013

Titel

Originaltitel (DE) Abseitsfalle

Fassungen

Original

Länge:98 min
Format:DCP, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.11.2012, 136109, ab 6 Jahre/feiertagsfrei
Aufführung:Aufführung (DE): 10.10.2010, Hof, Filmtage;
Kinostart (DE): 26.09.2013
 

Auszeichnungen

Festivals des deutschen Films 2013
Ludwigshafener Drehbuchpreis
 
FBW 2013
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche