Der Katzensteg

Der Katzensteg

Deutschland 1937, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Preußen, während der Befreiungskriege 1813 – 1815. Der Napoleon-freundliche Graf Schranden zwingt seine Dienstmagd Regine, die französischen Truppen über den Katzensteg in den Rücken des preußischen Freikorps zu führen. Sein Sohn Werner wendet sich von ihm ab und kehrt erst Jahre später, nach dem Tod des Vaters, in die Heimat zurück. Mit seinem Eintreten für Regine bringt er die Bevölkerung gegen sich auf, seine Verlobung mit der Pfarrerstocher Helene zerbricht, auch Werner wird mehr und mehr zum Außenseiter. Am Katzensteg kommt es zu einem letzten Kampf mit den napoleonischen Truppen, bei dem Regine sich rettend vor Werner wirft und selbst den Tod findet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Fritz Peter Buch
Drehbuch:Hans H. Zerlett
Kamera:Georg Krause
Schnitt:Ella Ensink
Musik:Walter Gronostay
  
Darsteller: 
Fritz ReiffGraf Alexander von Schranden
Hannes StelzerWerner, sein Sohn
Willi SchurTischler Hackelberg
Brigitte HorneyDienstmagd Regine Hackelberg
Eduard von WintersteinPfarrer Götz
Else KündingerSeine Frau
Else ElsterHelene, beider Tochter
Otto WernickeGastwirt Merckel
Karl DannemannSohn Fritz Merckel
Eva TinschmannWirtschafterin Marianne
Paul WestermeierFeldmarschall Blücher
Rudolf Klein-RoggeLandrat Krotkeim
Hans KettlerFreiwilliger Engelbert
Walter BuhseFreiwilliger Radke
Manfred MeurerFreiwilliger Negenthin
Charlie Albert HuberHeidesohn
Gerhard Dammann
Fritz Busch
Theodor Mühlen
André Saint-Germain
Eugen Schöndorfer
Rudolf Seiler
Ernst Stimmel
Willy Schultes
Ludwig Kerscher
Hans Hanauer
Karl Theodor Langen
Claire Lorma-Schneider
Maria Weixner
  
Produktionsfirma:Euphono-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Franz Vogel

Alle Credits

Regie:Fritz Peter Buch
Regie-Assistenz:Alfons von Plessen
Drehbuch:Hans H. Zerlett
hat Vorlage:Hermann Sudermann (Roman)
Kamera:Georg Krause
Kamera-Assistenz:Felix Nerlich
Standfotos:Rudolf Reißner, Wilhelm Kiermeier
Bauten:Karl Machus, Bruno Monden
Maske:Heinrich Beckmann, Ilse Siebert
Kostüme:Willi Ernst, Filmkostümhaus Willi Ernst (Berlin)
Garderobe:Hans Dupke, Fritz Pietsch, Marie-Luise Arndt
Schnitt:Ella Ensink
Ton:Friedrich Wilhelm Dustmann
Sonstiges Sonstiges:Herbert Knötel (Künstlerischer Beirat)
Musik:Walter Gronostay
  
Darsteller: 
Fritz ReiffGraf Alexander von Schranden
Hannes StelzerWerner, sein Sohn
Willi SchurTischler Hackelberg
Brigitte HorneyDienstmagd Regine Hackelberg
Eduard von WintersteinPfarrer Götz
Else KündingerSeine Frau
Else ElsterHelene, beider Tochter
Otto WernickeGastwirt Merckel
Karl DannemannSohn Fritz Merckel
Eva TinschmannWirtschafterin Marianne
Paul WestermeierFeldmarschall Blücher
Rudolf Klein-RoggeLandrat Krotkeim
Hans KettlerFreiwilliger Engelbert
Walter BuhseFreiwilliger Radke
Manfred MeurerFreiwilliger Negenthin
Charlie Albert HuberHeidesohn
Gerhard Dammann
Fritz Busch
Theodor Mühlen
André Saint-Germain
Eugen Schöndorfer
Rudolf Seiler
Ernst Stimmel
Willy Schultes
Ludwig Kerscher
Hans Hanauer
Karl Theodor Langen
Claire Lorma-Schneider
Maria Weixner
  
Produktionsfirma:Euphono-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Herbert Engelsing)
Produzent:Franz Vogel
Herstellungsleitung:Herbert Engelsing
Aufnahmeleitung:Ernst Körner, Gustav Lautenbacher
Dreharbeiten:12.08.1937-19.09.1937:
Erstverleih:Tobis-Filmverleih GmbH, Berlin
Länge:2381 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 10.11.1937, B.46771, Jugendverbot
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 11.01.1938, Berlin, U.T. Kurfürstendamm

Titel

Originaltitel (DE) Der Katzensteg

Fassungen

Original

Länge:2381 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 10.11.1937, B.46771, Jugendverbot
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 11.01.1938, Berlin, U.T. Kurfürstendamm
 

Prüffassung

Länge:2360 m, 86 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 11.12.1940, B.54676, Jugendverbot
 
Länge:2358 m, 86 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 19.11.1942, B.57887, Jugendverbot
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (7)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche