Das weisse Rauschen

Das weisse Rauschen

Deutschland 1999-2001, Spielfilm

Inhalt

Nach einem ausgelassenen Drogentrip beginnt für den 21-jährigen Lukas ein Alptraum: Er entwickelt paranoide Wahnvorstellungen, wird von mysteriösen Stimmen bedroht, fühlt sich verfolgt. Schließlich werden die Wahnvorstellungen so massiv, dass Lukas einen Selbstmordversuch begeht. Ein Psychiater diagnostiziert Schizophrenie, eine Krankheit, unter der bereits Lukas′ Mutter litt. Nur mit Hilfe starker Medikamente gelingt es Lukas, die "Stimmen" aus seinem Kopf zu verdrängen. Dann aber setzt er die Medikamente ab, und abermals verschlechtert sich sein Zustand. Nach einem zweiten Selbstmordversuch kommt er bei einer Hippie-Clique unter. In diesem Umfeld scheint Lukas′ Psyche endlich zur Ruhe zu kommen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Hans Weingartner
Co-Regie:Toby Amann
Drehbuch:Hans Weingartner, Toby Amann, Katrin Blum
Kamera:Matthias Schellenberg, Hans Weingartner, Toby Amann
Ausstattung:Claudia Stock
Schnitt:Dirk Oetelshoven, Andreas Wodraschke, Hans Weingartner
Ton-Design:Uwe Dresch
Ton:Marek Goldowski
Geräusche:Wilmont Schulze
Mischung:Uwe Dresch, Lothar Segeler
Musik:Marek Goldowski
  
Darsteller: 
Daniel BrühlLukas
Anabelle LachatteKati
Patrick JoswigJochen
Karl DanguillierJesus
Katharina SchüttlerKinodate
Ilse StrambowskiKinokassiererin
Michael SchützPsychiater
Michael LentzOpa
Ralf WolfVorarbeiter
Claudia BachMädchen im Zug
Mark Zimmermann1. Raufer in Psychiatrie
Holger Müller2. Raufer in Psychiatrie
Marek Goldowski1. Pfleger
Herbert Kugler2. Pfleger
Markus MischkowskiUnbekannter
Gerrit Lucas1. Störer vor der Dusche
Peter Bösenberg1. Störer vor der Dusche
Eno Hünninger1. Hippie
Toby Amann2. Hippie
Sandra Kliewer3. Hippie
Lukas Kliewer4. Hippie
Dietmar Eisenreich5. Hippie
Ricky van der Tas6. Hippie
Daniel Dömer7. Hippie
Alex van der Wahl8. Hippie
Claudia Bach9. Hippie
Martina Balzig10. Hippie
Michael Jäkel11. Hippie
Heinrich Cuipers
Barbara Lamber
Mark Zimmermann
Erica von Moeller
Ariane Kessissoglou
Eva von Platen
Hans Weingartner
  
Produktionsfirma:Cameo Film- und Fernsehproduktion (Köln)
in Co-Produktion mit:Kunsthochschule für Medien (KHM) (Köln)
Ausführender Produzent:Annette Pisacane
Producer:Adele Seelmann-Eggebert
Produktionsleitung:Bernadette Werrelmann
Aufnahmeleitung:Jens Freels (Nachdreh)
Produktions-Assistenz:Claudia Bach, Tini Tüllmann (Vorproduktion)
Post-Production:Ole Landsjöaasen
Dreharbeiten:01.12.1999-31.01.2000: Köln
Erstverleih:X Verleih AG (Berlin)
Filmförderung:Filmbüro Nordrhein-Westfalen e.V. (Mühlheim), Amt der Vorarlberger Landesregierung
Länge:2857 m, 104 min
Format:Digital Video - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.02.2002, 89647, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 31.01.2002

Titel

Originaltitel (DE) Das weisse Rauschen

Fassungen

Original

Länge:2857 m, 104 min
Format:Digital Video - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 12.02.2002, 89647, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 31.01.2002
 

Auszeichnungen

Preis des Verbandes der Deutschen Filmkritik 2003
 
Deutscher Filmpreis 2002
 
Bayerischer Filmpreis 2002
Darstellernachwuchspreis für Daniel Brühl
 
FIRST STEPS Award 2001
First Step Award, Abendfüllender Spielfilm
 
Internationales Filmfest Emden 2001
Emdener Filmpreis
 
2001
Deutscher Kamerapreis für Matthias Schellenberg
 
Max Ophüls Festival 2001
Max-Ophüls-Preis