Das Kaninchen bin ich

Das Kaninchen bin ich

DDR 1964/1965, Spielfilm

Inhalt

Die Kellnerin Maria Morzeck darf nicht studieren, weil ihr Bruder wegen "staatsgefährdender Hetze" zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt wurde. Sie verliebt sich in den wesentlich älteren Paul Deister. Als sie erfährt, dass er der Richter ist, der ihren Bruder verurteilt hat, gerät sie in seelische Konflikte, möchte aber die Situation ihres Bruders und ihre Liebe zu Paul auseinander halten. Das kann nicht gelingen. Allmählich wird ihr klar, dass Paul ein eiskalter Karrierist ist, der auch sie nur zu seinem Vergnügen benutzt. Ihr Bruder – vorzeitig entlassen – erfährt von ihrer Liaison mit seinem Richter und schlägt sie zusammen. Maria kämpft weiter um ihre Zulassung zum Studium.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Kurt Maetzig
Drehbuch:Kurt Maetzig, Manfred Bieler
Kamera:Erich Gusko
Schnitt:Helga Krause
Musik:Reiner Bredemeyer, Gerhard Rosenfeld
  
Darsteller: 
Angelika WallerMaria Morzeck
Alfred MüllerPaul Deister
Ilse VoigtTante Hete
Wolfgang WinklerDieter Morzeck
Irma MünchGabriele Deister
Rudolf UlrichGrambow
Helmut SchellhardtBürgermeister
Annemarie EsperEdith
Willi SchradeSportlehrer Ulli
Willi NarlochKellner Oskar
Bernd BartoczewskiKriminalist
Anna-Maria BesendahlWirtin
Peter BorgeltRichter
Christoph EngelMajor Hellmich
Hans Hardt-HardtloffVorsitzender der Fischereigenossenschaft
Rosemarie HerzogSekretärin
Walter JupéSchuldirektor
Hans KleringÄlterer Strafgefangener
Erhard KösterBeetz
Werner WielandDr. Merker
Renate PohlBarfrau
Harald MoszdorfMann um die 40
Walter E. FußStraßenbahner
Ruth KommerellFrau des 1. Strafgefangenen
Ingrid EversServiererin
Lothar WarnekeJunger Mann
Armin Mechsner1. Tänzer
Roland Kuchenbuch2. Tänzer
Rolf Mey-Dahl3. Tänzer
Ursula SchönHella
Anneliese GrummtProtokollantin
Gustav StähnischBeisitzer
Günther DrescherPolizist
Günther PolensenVerteidiger
Rita HempelKüchenfrau
Frank MichelisJosef
Walter LendrichKleiner Wachmeister im Gericht
Hans SieversKriminalist
Dieter WienStaatsanwalt Hoppe
Harkishan SinghAraber
Fred LudwigHelmut
Else WolzFrau des 2. Strafgefangenen
Gerd Scheibel
Rose Becker
Friedrich Teitge
Carmen-Maja Antoni
Albert Zahn
Dorothea Volk
Otto Busse
Max Klingberg
Willi Neuenhahn
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Roter Kreis")

Alle Credits

Regie:Kurt Maetzig
Regie-Assistenz:Hanna Georgi, Siegbert Fischer
Drehbuch:Kurt Maetzig, Manfred Bieler
hat Vorlage:Manfred Bieler (Roman "Maria Morzeck oder Das Kaninchen bin ich")
Dramaturgie:Christel Gräf
Kamera:Erich Gusko
Kamera-Assistenz:Wolfgang Ebert
Standfotos:Jörg Erkens
Licht:Ernst Deckow
Bauten:Alfred Thomalla
Requisite:Alfred Schütz
Maske:Rosemarie Stäglich, Lothar Stäglich
Kostüme:Rita Bieler
Schnitt:Helga Krause
Ton:Konrad Walle
Musik:Reiner Bredemeyer, Gerhard Rosenfeld
  
Darsteller: 
Angelika WallerMaria Morzeck
Alfred MüllerPaul Deister
Ilse VoigtTante Hete
Wolfgang WinklerDieter Morzeck
Irma MünchGabriele Deister
Rudolf UlrichGrambow
Helmut SchellhardtBürgermeister
Annemarie EsperEdith
Willi SchradeSportlehrer Ulli
Willi NarlochKellner Oskar
Bernd BartoczewskiKriminalist
Anna-Maria BesendahlWirtin
Peter BorgeltRichter
Christoph EngelMajor Hellmich
Hans Hardt-HardtloffVorsitzender der Fischereigenossenschaft
Rosemarie HerzogSekretärin
Walter JupéSchuldirektor
Hans KleringÄlterer Strafgefangener
Erhard KösterBeetz
Werner WielandDr. Merker
Renate PohlBarfrau
Harald MoszdorfMann um die 40
Walter E. FußStraßenbahner
Ruth KommerellFrau des 1. Strafgefangenen
Ingrid EversServiererin
Lothar WarnekeJunger Mann
Armin Mechsner1. Tänzer
Roland Kuchenbuch2. Tänzer
Rolf Mey-Dahl3. Tänzer
Ursula SchönHella
Anneliese GrummtProtokollantin
Gustav StähnischBeisitzer
Günther DrescherPolizist
Günther PolensenVerteidiger
Rita HempelKüchenfrau
Frank MichelisJosef
Walter LendrichKleiner Wachmeister im Gericht
Hans SieversKriminalist
Dieter WienStaatsanwalt Hoppe
Harkishan SinghAraber
Fred LudwigHelmut
Else WolzFrau des 2. Strafgefangenen
Gerd Scheibel
Rose Becker
Friedrich Teitge
Carmen-Maja Antoni
Albert Zahn
Dorothea Volk
Otto Busse
Max Klingberg
Willi Neuenhahn
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Roter Kreis")
Produktionsleitung:Martin Sonnabend
Aufnahmeleitung:Dieter Anders, Oskar Ludmann
Dreharbeiten:1964: Berlin, Ostsee
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:3113 m, 114 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.05.1991, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.12.1989, Berlin, Akademie der Künste der DDR;
Aufführung (DD): 08.03.1990, Berlin, International

Titel

Originaltitel (DD) Das Kaninchen bin ich

Fassungen

Original

Länge:3113 m, 114 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 28.05.1991, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 13.12.1989, Berlin, Akademie der Künste der DDR;
Aufführung (DD): 08.03.1990, Berlin, International
 

Prüffassung

Länge:3327 m, 121 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DD): 26.10.1965;
Hauptverwaltung Film: 1965