Bruder Jakob

Bruder Jakob

Deutschland 2015/2016, Dokumentarfilm

Inhalt

"Truly Muslim and Truly German" – so ist die Welt, von der Jakob träumt. Der jüngere Bruder des Regisseurs hatte ein Gotteserlebnis in den marokkanischen Bergen und konvertierte zum Islam. Statt durch die Berliner Clubs zu ziehen und aufzulegen, beschäftigt er sich nun mit seinem neu gefundenen Glauben. Nach und nach zieht er sich aus seinem sozialen Umfeld zurück. Auch die Beziehung der Brüder ändert sich grundlegend. Zwei Jahre begleitet Sachs seinen Bruder, der sich zunehmend radikalisiert und selbst als Salafisten bezeichnet. Ein sehr persönlicher Einblick in die Gedanken eines Menschen auf der Suche nach spirituellem Halt und ein Plädoyer für die Macht des Dialogs.

Quelle: DOK.fest München 2017 / Eva Weinmann

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Elí Roland Sachs
Drehbuch:Elí Roland Sachs (Konzept)
Kamera:Elí Roland Sachs
Schnitt:Yana Höhnerbach
Ton:Antonio de Luca
Musik:Antonio de Luca
Produzent:Elí Roland Sachs
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Kuratorium Junger Deutscher Film (Wiesbaden)
Länge:92 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.11.2016, Leipzig, DOK

Titel

Originaltitel (DE) Bruder Jakob

Fassungen

Original

Länge:92 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 01.11.2016, Leipzig, DOK
 

Auszeichnungen

DOK.fest München 2017
VIKTOR DOK.deutsch
 
Dokumentarfest Karlsruhe 2017
dokKa Förderpreis
 
Sole Luna Doc Filmfest 2017
Un ponte tra le culture
 
FBW 2016
Prädikat: wertvoll
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche