Blauäugig

Blauäugig

BR Deutschland 1988/1989, Spielfilm

Inhalt

Im Argentinien des Jahres 1980 entfremdet sich Laura, die Tochter des bekannten Geschäftsmanns Johann Neudorf, zusehends von ihrer gesetzten Familie, engagiert sich politisch und wird verhaftet. Die Verantwortlichkeiten zwischen Polizei, Heer oder Marine sind für die Familie undurchschaubar, das Gefängnis unbekannt – doch Johann Neudorf versucht, seine Geschäftskontakte zum argentinischen Militär zu nutzen.

Er findet seine Tochter in einer Leichenhalle mit deutlichen Spuren von Folterung und erfährt davon, dass sie vor ihrer Ermordung ein Kind geboren hatte. Neudorf setzt alles aufs Spiel, um das Kind zu finden. Seine eigene Lebensgeschichte scheint sich auf fatale Weise zu wiederholen: Er selbst war als Kind von den Nazis verschleppt worden.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Reinhard Hauff
Regie-Assistenz:Peter Carpentier (Argentinien), Alberto Lecchi (Argentinien), Carlos Echeverría (Argentinien), Fernando Bassi (Argentinien), Javier Olivera (Argentinien), Vladimir Michalek (CSSR), Sona Tichacková (CSSR)
Drehbuch:Dorothee Schön
Deutsche Dialoge:Florian Hopf
Übersetzung:Maria Fournery
Kamera:Hector Morini (Argentinien), Jaroslav Kučera (CSSR)
Kameraführung:Aldo Lobotrici (Argentinien)
Kamera-Assistenz:Oscar González (Argentinien), Miguel Danes (Argentinien), Uli Kudicke (CSSR), Bohumil Rath (CSSR)
Standfotos:Maria Laura Teyssie (Argentinien), Miroslav Mirvald (CSSR)
Licht:Jorge Fernández (Argentinien), Slavomir Mikovec (CSSR)
Ausstattung:Marta Albertinazzi (Argentinien), Karel Vacek (CSSR)
Requisite:Lizzie Cuello (Argentinien), Gustavo Acosta (Argentinien), Ricardo Tonizza (Argentinien), Miroslav Fára (CSSR)
Bühne:Ricardo Ormello (Argentinien), Markus Pluta (CSSR)
Maske:Maria Laura López (Argentinien), Marta Lipesker (Argentinien), Josef Lojik (CSSR), Milan Vlcek (CSSR)
Kostüme:Jarmila Konečná, Ana Tasaki (Argentinien)
Frisuren:Rodolfo Spineta (Argentinien)
Schnitt:Heidi Handorf
Schnitt-Assistenz:Susan Fortson
Ton-Schnitt:Michael Laske
Ton:José Luis Diaz (Argentinien), Christian Moldt (CSSR)
Ton-Assistenz:Hubert Henle (Argentinien), David Mantecon (Argentinien), Bruno Nellessen (CSSR), Helmut Röttgen (CSSR)
Mischung:Hubert Henle
Spezialeffekte:Harry Wiessenhaan, Edward Wiessenhahn
Musik:Marcel Wengler
  
Darsteller: 
Götz GeorgeJohann Neudorf
Miguel Ángel SoláDaniel
Julio de GraziaGeneral von Elz
Alex BennAlfredo
Emilia MazerLaura
Alberto GegadoGomez
Noemi MorelliAna
Haydee PadillaFrau Garaguso
Walter SoubrieHerr Garaguso
Monica GalánElena
Marta CerainFrau von Elz
Susanna CartSekretärin
Alberto MartyFeistel
Monica VerdiSchwester
Amancay EspindolaCarla
Georgina ParpagnoliRuth
Carlos RivkinGohl
Carlos ThielEcheverria
Pedro LoebOvejeiro
Fernando ÁlvarezGultierrez
Jorge ChernoffSoldat
Ricardo HamlinStotternder Soldat
Rubén BermúdezArzt
Vando VillamilOffizier
Augusto Herman BritesHoracio
Gustavo TiefenbergMartini
Marcos WoinskyJournalist
Carlos SantamaríaOffizier
J. Carlos UcceloOffizier
Alfredo CarmachoSchuhputzer
Fernando MadanesOffizier
Diego Martin CocchisMiguel, 6 Jahre alt
Martin KorinekJohann - Hanus, 6 Jahre alt
Radek KuchařJohann - Hanus, 10 Jahre alt
Jana GyrováMutter
Václav KotvaGroßvater
Marie DrahokoupilováFrau Neudorf
Jan NemejovskyHerr Neudorf
Jan PreucilArzt
Vladimir ProspisilDirektor des Asyls
Ilona Jirotkova
Karel Hábl
Miroslav Homola
Petr Svoboda
  
Produktionsfirma:Bioskop-Film GmbH (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Eberhard Junkersdorf
Redaktion:Christoph Holch
Herstellungsleitung:Alex Sessa (Argentinien)
Produktionsleitung:Fernando Molina (Argentinien), Jan Kadlec (CSSR), Tomáš Gabriss (CSSR)
Aufnahmeleitung:Juan Carlos Fasanini (Argentinien), Ciril Vider (Argentinien), Raul Ahumada (Argentinien), Mariano Olmedo (Argentinien), Jan Bílék (CSSR), Frank Dragun (CSSR), Renata Jederova (CSSR)
Produktions-Assistenz:Ingrid Slejfir
Dreharbeiten:28.11.1988-14.01.1989: Buenos Aires und Umgebung, Prag und Umgebung
Erstverleih:Filmverlag der Autoren GmbH & Co. Vertriebs KG (München)
Filmförderung:Bayerische Filmförderung (München), Bundesministerium des Innern (BMI), Bonn (300.000,-- DM), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin) (400.000,-- DM), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz) (800.000,-- DM)
Länge:2382 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.09.1989, 62633, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 09.1989, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 05.10.1989;
TV-Erstsendung (DE): 21.10.1991, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Blauäugig

Fassungen

Original

Länge:2382 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.09.1989, 62633, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 09.1989, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 05.10.1989;
TV-Erstsendung (DE): 21.10.1991, ZDF
 

Auszeichnungen

IFF Venedig 1989
UNICEF-Preis
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche