Annas Mutter

Annas Mutter

BR Deutschland 1983/1984, Spielfilm

Inhalt

Basierend auf dem realen Fall der Marianna Bachmeier aus dem Jahr 1981 erzählt der Film die Geschichte einer Mutter, die im Gerichtssaal ruhig und entschlossen sieben Schüsse auf den Mörder ihrer kleinen Tochter Anna abfeuert. Der Mann stirbt noch am Tatort. Die Medien stürzen sich auf die Tragödie, von der Bevölkerung bekommt die Täterin spontanen Beifall. Es dauert jedoch nicht lange, bis die attraktive Frau ins Zwielicht gerät: Die Medien suchen nach vermeintlich "enthüllenden" Details aus ihrem Privatleben. Der "Fall Bachmeier" sorgte für anhaltende Diskussionen über Rache, Gerechtigkeit und Selbstjustiz.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Burkhard Driest
Regie-Assistenz:Nikolai Müllerschön, Ulrike von Michel
Drehbuch:Burkhard Driest
hat Vorlage:Heiko Gebhardt (Stern-Buch)
Kamera:Lothar Elias Stickelbrucks
Kamera-Assistenz:Manfred Bürkle, Eric Schlaeger
Standfotos:George Diaz
Licht:Walter Hailer, Klaus Weischer
Ausstattung:Dieter Bächle
Requisite:Helmut Glassmann, Reiner Lauter
Bühne:Wolfgang Geier
Maske:Traute Koller
Kostüme:Latona Vogel
Schnitt:Patricia Rommel
Schnitt-Assistenz:Nina Ergang
Ton:Klaus Peter Kaiser
Ton-Assistenz:Gisela Winkel
Synchron-Ton:Peter Notz
Geräusche:Willi Kluth, Heiner Harss
Mischung:Manfred Arbter
Spezialeffekte:Colin Arthur
Musik:Kristian Schultze
Musik-Beratung:Attila Czampal
  
Darsteller: 
Gudrun LandgrebeMarianne Grünwald
Isolde BarthGitte
Roger FritzMicha
Rolf ZacherUlrich
Verena CorinnaAnna Grünwald
Michael SimbrukGünther
Georg MarischkaReporter
Claus-Dieter ReentsKriminalbeamter
Sabrina LorenzSonja
Stephanie KellnerMirka
Stefan Wittenzeller
Burnt Offering
  
Produktionsfirma:Planet-Film GmbH (München), CCC Filmkunst GmbH (Berlin), Gruner & Jahr Film (Hamburg)
Produzent:Dieter Schidor
Co-Produzent:Artur Brauner
Herstellungsleitung:Martin Moszkowicz
Produktionsleitung:Eric Moss, Anja Schmidt-Zäringer
Aufnahmeleitung:Conny Berger, Leo Süßmeier, Martin Schmidt
Dreharbeiten:14.09.1983-26.10.1983: München und Umgebung [33 Drehtage]
Erstverleih:Jugendfilm-Verleih GmbH, Berlin
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2531 m, 92 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.01.1984, 54353, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 06.01.1984;
TV-Erstsendung (DE): 02.07.1991, RTL plus

Titel

Originaltitel (DE) Annas Mutter

Fassungen

Original

Länge:2531 m, 92 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.01.1984, 54353, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 06.01.1984;
TV-Erstsendung (DE): 02.07.1991, RTL plus
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche