Anna Boleyn

Anna Boleyn

Deutschland 1920, Spielfilm

Inhalt

Anna Boleyn ist die Nichte des Großherzogs von Norfolk. Eines Tages wird sie als Hofdame in den Dienst der Königin Katharina berufen. Im Schloss passiert Anna eines Tages ein kleines Missgeschick, das gleichwohl ihr Leben verändern wird: Am Namenstag der Königin verfängt sich ihr Kleid in einer Tür.
König Heinrich VIII. wird durch den Zwischenfall auf Anna aufmerksam und findet Interesse an der hübschen Frau. Er stellt ihr nach, umwirbt sie, doch Anna hält an der Beziehung zu ihrem Jugendfreund Heinrich Norris fest. Erst als Heinrich VIII. ihr die Krone anbietet, willigt Anna ein. Gegen den erbitterten Widerstand seiner Frau Katharina und des Papstes setzt Heinrich eine Scheidung durch und feiert mit Anna eine prunkvolle Hochzeit – die anglikanische Kirche entsteht. Das junge Glück findet ein jähes Ende, als Anna anstatt des von Heinrich erhofften Thronfolgers eine Tochter zur Welt bringt. Er lässt sich mit der Hofdame Johanna Seymour ein, während Anna der Prozess gemacht wird, weil sie angeblich Ehebruch mit ihrem alten Freund Norris begangen hat. Anna wird zum Tode verurteilt. Bereits während ihrer Hinrichtung bereitet Heinrich VIII. seine nächste Trauung vor.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Ernst Lubitsch
Drehbuch:Norbert Falk, Hanns Kräly
Kamera:Theodor Sparkuhl
Bauten:Kurt Richter
Bau-Ausführung:Ferdinand Bellan (Assistenz)
Requisite:Hans Poelzig
Kostüme:Ali Hubert
Musik:Hugo Riesenfeld (Kino-Musik), Dr. Hans Landsberger (Musikdirektor), Eduard Prasch (Kapellmeister), Hans Jönsson (1972), Wolfgang Sternberg (1972)
Dirigent:Eduard Prasch (1920), Dr. Hans Landsberger (1920)
  
Darsteller: 
Henny PortenAnna Boleyn
Emil JanningsKönig Heinrich VIII.
Hedwig Pauly-WintersteinKönigin Katharina
Paul HartmannRitter Heinrich Norris
Ludwig HartauHerzog von Norfolk
Aud Egede-NissenJohanna Seymour
Hilde MüllerPrinzessin Maria
Ferdinand von AltenMarc Smeton
Maria ReisenhoferLady Rochford
Adolf KleinKardinal Wolsey
Wilhelm DiegelmannKardinal Campeggio
Friedrich KühneErzbischof Cranmer
Paul BiensfeldtHofnarr Jester
Karl PlatenLeibarzt
Erling HansonGraf Percy
Sophie PagayAmme
Joseph KleinTower-Kommandant Sir William Kingston
Albert Steinrück
Friedrich Schütze
  
Produktionsfirma:Messter-Film GmbH (Berlin), Projektions-AG »Union« (PAGU) (Berlin)
im Auftrag von:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Union-Film der Ufa)
Produzent:Paul Davidson
Produktionsleitung:Kurt Waschneck (Technische Leitung)
Dreharbeiten:07.1920-11.1920: Ufa-Freigelände Berlin-Tempelhof, Liepnitzsee; Ufa-Atelier Berlin-Tempelhof
Kamera-überwachung:Kurt Waschneck (Technische Leitung)
Länge:6 Akte, 2793 m, 103 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 27.11.1920, B.00841, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.12.1920, Weimar, Reform-Lichtspiele;
Erstaufführung (DE): 14.12.1920, Berlin, Ufa-Palast am Zoo;
TV-Erstsendung (DE): 22.11.1972, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Anna Boleyn
Verleihtitel Deception

Fassungen

Original

Länge:6 Akte, 2793 m, 103 min
Format:35mm
Bild/Ton:s/w, ohne Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 27.11.1920, B.00841, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.12.1920, Weimar, Reform-Lichtspiele;
Erstaufführung (DE): 14.12.1920, Berlin, Ufa-Palast am Zoo;
TV-Erstsendung (DE): 22.11.1972, ZDF