Am Ende kommen Touristen

Am Ende kommen Touristen

Deutschland 2006/2007, Spielfilm

Inhalt

Sven leistet seinen Zivildienst in Polen in einem Jugendgästehaus, das zur Gedenkstätte des einstigen Vernichtungslagers Auschwitz gehört. In der Stadt Oświęcim – wie Auschwitz auf Polnisch heißt – ist nichts wie an anderen Orten, alles ist von der Geschichte überschattet. Zu Svens Aufgaben gehört auch, den Holocaust-Überlebenden Herrn Krzeminski zu betreuen. Der widerspenstige Krzeminski repariert für das Museum der Gedenkstätte alte Koffer, Relikte der ehemaligen Lagerhäftlinge. Sven lernt die Polin Ania kennen, die Führungen für die deutschen Besucher der Gedenkstätte macht. Die sich anbahnende Beziehung zwischen den beiden verändert Svens Blick auf seine Arbeit und das Leben in Oświęcim.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Robert Thalheim
Drehbuch:Robert Thalheim
Kamera:Yoliswa von Dallwitz
Schnitt:Stefan Kobe
Musik:Anton Feist, Uwe Bossenz
  
Darsteller: 
Alexander FehlingSven Lehnert
Ryszard RonczewskiStanisław Krzemiński
Barbara WysockaAnia Lanuszewska
Piotr RoguckiKrzysztof Lanuszewski
Rainer SellienKlaus Herold
Lena StolzeAndrea Schneider
Lutz BlochbergerJürgen Dremmler
Willy RachowLehrling Micha
Roman GancaczykRestaurator Karol
Adam NawojczykRestaurator Piotr
Halina KwiatkowskaZofia Krzeminska
Joachim LätschLehrer
  
Produktionsfirma:23/5 Filmproduktion GmbH (Berlin)
Produzent:Britta Knöller, Hans-Christian Schmid

Alle Credits

Regie:Robert Thalheim
Drehbuch:Robert Thalheim
Drehbuch-Mitarbeit:Bernd Lange
Übersetzung:Kamil Majchrzak
Kamera:Yoliswa von Dallwitz
Kamera-Assistenz:Frederik Schulz
Licht:Robert Bergmann
Szenenbild:Michał Galinski, Rita Hallekamp
Maske:Izabela Kozlowska
Kostüme:Ewa Krauze
Schnitt:Stefan Kobe
Ton-Design:Detlef A. Schitto, Anton Feist, Uwe Bossenz
Ton:Anton Feist, Uwe Bossenz
Geräusche:Jörg Klaußner
Mischung:Lars Ginzel
Casting:Simone Bär, Magda Szwarcbart
Musik:Anton Feist, Uwe Bossenz
  
Darsteller: 
Alexander FehlingSven Lehnert
Ryszard RonczewskiStanisław Krzemiński
Barbara WysockaAnia Lanuszewska
Piotr RoguckiKrzysztof Lanuszewski
Rainer SellienKlaus Herold
Lena StolzeAndrea Schneider
Lutz BlochbergerJürgen Dremmler
Willy RachowLehrling Micha
Roman GancaczykRestaurator Karol
Adam NawojczykRestaurator Piotr
Halina KwiatkowskaZofia Krzeminska
Joachim LätschLehrer
  
Produktionsfirma:23/5 Filmproduktion GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
in Zusammenarbeit mit:Pictorion Pictures GmbH (Hürth), Nordfilm (Gdynia) (Serviceproduktion)
Produzent:Britta Knöller, Hans-Christian Schmid
Redaktion:Christian Cloos (ZDF)
Produktionsleitung:Grazyna Seyfried, Jolanta Jaltuszewska
Produktions-Koordination:Kazimierz Beer
Post-Production:Boris Mang
Dreharbeiten:26.07.2006-01.09.2006: Oświęcim (Polen)
Erstverleih:X Verleih AG (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:2325 m, 85 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 21.06.2007, 110458, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (FR): 21.05.2007, Cannes, IFF - Un certain regard;
Erstaufführung (DE): 25.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.08.2007;
TV-Erstsendung (DE): 25.01.2010, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Am Ende kommen Touristen

Fassungen

Original

Länge:2325 m, 85 min
Format:Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung: 21.06.2007, 110458, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (FR): 21.05.2007, Cannes, IFF - Un certain regard;
Erstaufführung (DE): 25.06.2007, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.08.2007;
TV-Erstsendung (DE): 25.01.2010, ZDF
 

Auszeichnungen

Adolf-Grimme-Preis 2011
Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst
 
Deutscher Filmpreis 2008
Nominierung in der Kategorie Programmfüllende Spielfilme
 
Bayerischer Filmpreis 2008
VGF-Preis
 
Filmfest München 2007
Förderpreis Deutscher Film, Darsteller
 
FBW 2007
Prädikat: besonders wertvoll