Zwei deutsche Produktionen im Wettbewerb des AFI Filmfest 2006 in Los Angeles

20.10.2006 | 15:56 Uhr

Zwei deutsche Produktionen im Wettbewerb des AFI Filmfest 2006 in Los Angeles



Zum 20-jährigen Jubiläum des American Film Institute (AFI) Filmfestivals, das vom 01. bis 12.11.2006 in Los Angeles stattfindet, sind erstmals zwei deutsche (Ko-)Produktionen im Internationalen Spielfilmwettbewerb zu sehen: "Unter dem Eis" und der Berlinale-Gewinner "Grbavica".



Aelrun Goette, die beim Deutschen Filmpreis vor zwei Jahren für ihren aufwühlenden Dokumentarfilm "Die Kinder sind tot" mit einer Lola ausgezeichnet worden war, wird ihr Spielfilmdebüt "Unter dem Eis" dem Publikum in Los Angeles persönlich vorstellen. Darüber hinaus ist die deutsch-internationale Koproduktion "Grbavica" von Jasmila Zbanic zu sehen, die bei den kommenden Oscars für Bosnien-Herzegowina ins Rennen geht.
Weitere deutsche Filme zeigt das Festival in folgenden Sektionen: im Internationalen Kurzfilmwettbewerb "Fair Trade" von
Michael Dreher, "Mr. Schwartz, Mr. Hazen and Mr. Horlocker" von Stefan Müller und "Wigald" von Timon Modersohn; die Sektion World Cinema präsentiert "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck, Deutschlands Beitrag im Wettbewerb um den Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film, der am 23. Februar 2007 in den US-Kinos startet. Außerdem ist der Film "Vier Minuten" von Chris Kraus nach Los Angeles eingeladen, der von der Hauptdarstellerin Hannah Herzsprung vertreten wird.

Das AFI-Fest zählt zu den wichtigsten Filmfestivals der Vereinigten Staaten und wird seit kurzem als einziges US-Festival von der FIAF anerkannt.

Quelle:
www.german-films.de