Senta Berger erhält Ehrenpreis der Diagonale 2011

04.03.2011 | 16:03 Uhr

Senta Berger erhält Ehrenpreis der Diagonale 2011

Die Diagonale, Festival des österreichischen Films, wird in diesem Jahr Senta Berger mit dem Großen Schauspielpreis auszeichnen. Der Preis wird für Verdienste einer österreichischen Schauspielerin oder eines österreichischen Schauspielers um die österreichische Filmkultur vergeben.

Der Große Diagonale-Schauspielpreis wird 2011 bereits zum vierten Mal verliehen. Vor der gebürtigen Wienerin Senta Berger wurden Karl Markovics (2008 für "Die Fälscher"), Josef Hader (2009 u.a. für "Der Knochenmann") und Klaus Maria Brandauer (2010) in dieser Form für ihre schauspielerischen Leistungen gewürdigt.

Die Gestaltung und Stiftung der Trophäe übernimmt in diesem Jahr der international renommierte Künstler Peter Kogler.

Die Jury setzte sich zusammen aus Gabriele Flossmann (Filmjournalistin, ORF), Michou Friesz (Schauspielerin), Frido Hütter (Ressortleiter Kultur & Medien, Kleine Zeitung), Michael Kreihsl (Regisseur/Autor) und Franziska Weisz, die 2010 den Diagonale-Schauspielpreis für "Der Räuber" erhielt.

Die Vergabe des Großen Diagonale-Schauspielpreises erfolgt im Rahmen der Diagonale-Eröffnung am 22. März 2011 in Graz. Senta Berger wird den Preis dort persönlich entgegennehmen

Quelle: www.diagonale.at

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
 
2
 
 
4
 
5
 
6
 
 
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
 
 
16
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen