Hans-Michael Rehberg ist tot

09.11.2017 | 16:18 Uhr

Hans-Michael Rehberg ist tot

Der Schauspieler Hans-Michael Rehberg ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Das teilte das Münchner Residenztheater heute mit.

Einem breiten Publikum war der 1938 geborene Rehberg vor allem durch seine zahlreichen Auftritte in Serien wie "Derrick", "Der Alte", "Tatort" und "Pfarrer Braun" bekannt. Er war jedoch auch seit jungen Jahren ein gefeierter Theaterschauspieler, spielte an fast allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen und wurde bereits mit 30 Jahren zum Bayerischen Staatsschauspieler ernannt.

Rehberg spielte zudem in zahlreichen herausragenden Fernsehproduktionen wie Fassbinders "Berlin Alexanderplatz" (1980), Hans Christoph Blumenbergs "Deutschlandspiel" (2000) und Heinrich Breloers "Die Manns – Ein Jahrhundertroman" (2001).

Im Kino war er beispielsweise in Roland Klicks "Supermarkt" (1974), Alexander Kluges "Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit" (1985), Reinhard Hauffs "Stammheim" (1986), Romuald Karmakars "Der Totmacher" (1995) und Oskar Roehlers "Lulu & Jimi" (2009) zu sehen, bewies aber auch sein komödiantisches Talent als Regulator Rogul in "Bully" Herbigs "(T)Raumschiff Surprise - Periode 1". Starregisseur Steven Spielberg besetzte ihn in seinem Holocaust-Drama "Schindlers List" ("Schindlers Liste", 1993) als KZ-Kommandant Rudolf Höß.

Zu Rehbergs letzten Rollen zählte der zynische Familienpatriarch in Jan Georg Schüttes tiefschwarzer Komödie "Leg ihn um – Ein Familienfest" (2012).

Hans-Michael Rehberg ist bereits am Dienstag in Berlin gestorben.

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
 
 
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
 
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personen