Gilde-Preise für "Emmas Glück" und "Full Metal Village"

14.09.2007 | 14:30 Uhr

Gilde-Preise für "Emmas Glück" und "Full Metal Village"



Auf der 7. Filmkunstmesse Leipzig wurden am gestrigen Abend die Gilde-Filmpreise verliehen. Mit diesem Filmpreis ehren die deutschen Filmkunst- und Programmkino-Macher die besten Filme des vergangenen Jahres.



Die Auszeichnung für den besten deutschen Film erhielt Sven Taddickens "Emmas Glück", als bester Dokumentarfilm wurde "Full Metal Village" von Sung-Hyung Cho ausgezeichnet. Zum besten ausländischen Film kürte die Jury Pedro Almodovars "Volver".

Der Gilde-Filmpreis wird seit 1977 jährlich von den deutschen Filmkunsttheatern vergeben, seit 2004 werden auch Dokumentarfilme ausgezeichnet.

Der diesjährige Publikumspreis der Filmkunstmesse Leipzig ging an den deutschen Film "Frei nach Plan" von Franziska Meletzky, der im März 2008 in die Kinos kommen wird.

M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
 
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
 
11
 
 
13
 
14
 
15
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen