Filmfestival Toronto eröffnet

09.09.2011 | 16:21 Uhr

Filmfestival Toronto eröffnet


In Toronto ist das International Film Festival mit Davis Guggenheims "From the Sky Down", einer Dokumentation über die Rockband U2, feierlich eröffnet worden.


Bis zum 18. September werden am Lake Ontario insgesamt 336 Filme, davon 123 Weltpremieren in den Festivalkinos zu sehen sein. Zwar hat das Festival aufgrund seines ursprünglichen Konzepts als "Festival of Festivals" bis heute keinen offiziellen Wettbewerb, dennoch gehört es zu den begehrtesten im internationalen Vergleich. Das liegt u.a. auch daran, dass es sich als Sprungbrett für eine mögliche Oscar-Nominierung etabliert hat, wie die Beispiele "Das Leben der Anderen" (2006) und "Das weiße Band" (2009) eindrucksvoll beweisen.

In fast allen internationalen Sektionen sind in diesem Jahr deutsche Produktionen vertreten. In einer der wichtigsten Sektionen, "Special Presentations" werden u. a. die Koproduktionen "In Darkness" von Agnieszka Holland (DE/PL/CN, Schmidtz Katze Filmkollektiv) mit Benno Fürmann und "Death of a Superhero" von Ian Fitzgibbon (DE/IE/AT, Bavaria Pictures) gezeigt.

In der Sektion "Contemporary Wold Cinema" laufen "Die Farbe des Ozeans" von Maggie Peren (üdart Filmproduktion) und "Ein Ufo, dachte sie" von Xiaolu Guo (corazón international).

Wim Wenders" "Pina" (Neue Road Movies), der für Deutschland bei der Oscarverleihung 2012 ins Rennen geht, wird in der Reihe "Masters" präsentiert. In der Sektion "Real to Reel" sind u.a. die Dokumentarfilme "Gerhard Richter – Painting" von Corinna Belz (zero one film/Terz Film), und Michael Glawoggers "Whores" Glory – Ein Triptychon zur Prostitution" vertreten.

Das vollständige Programm unter:
http://tiff.net

Quelle:
www.german-films.de