Kora Terry

Kora Terry

Deutschland 1940, Spielfilm

Films from the National-Socialist period must be considered in the context of state-influenced production and reception. Further informations »

Comments

Have you seen this film? Then share your thoughts with us!

Zweimal Rökk und keinmal Freud'

Ein Revuefilm mit Krimieinlagen oder ein Kriminalfilm mit Revue? Eine Mischung aus Show und Crime, in der Marika Rökk eine Doppelrolle spielt. Die kesse, leichtlebige, freche und ungenierte Kora, die Männer um den Finger wickelt und keinerlei Herz kennt. Und dann die brave, sanfte, herzensgute Zwillingsschwester Mara, die sich um das uneheliche Kind der Kora kümmert. Also die Charaktere bis zum Äußersten gespreizt. Als schließlich die brave Mara auf ihre zynische Schwester schiesst, fällt Kora die Treppe hinunter und stirbt. Nun folgt der Identitätstausch: Mara muss in die Tanzschuhe der Schwester schlüpfen. Sie tut, was getan werden muss, bis schließlich alles im Eclat endet und Mara sich wieder aus ihrer Kora-Rolle befreien kann. „Frivolität (wird) von der Naivität besiegt“ (Witte). Leichtlebigkeit tötet, Anstand bewahrt - um dem Film zu einem „zeitgemäßen“ Schluss zu verhelfen. Der Jungschauspieler Will Quadflieg muss sich im Alter von 26 Jahren als brillanter Pianist aufspielen und sich als Geiger feiern lassen (wobei er vielleicht die Fingersätze doch besser studiert hätte). Damit nicht genug: er singt auch noch. Eine Kunstfigur, wie auch der brave Tobs (Josef Sieber), der immer zur Stelle ist, wenn Hilfe gebraucht und friedfertiges Gutmenschentum angesagt ist. Da hat der Film überhaupt keine Mitte. Regisseur Georg Jacoby zeigt einige rasante Revueszenen (Musik: Peter Kreuder), in denen die Rökk artistisch tanzt. Kameramann Konstantin Irmen-Tschet hat vor allem bei der Kopf-auf-Kopf Revuenummer perfekte Trickarbeit geleistet. Dennoch ging es nicht ohne ein Double für die Rökk. Peter Kreuder beschreibt die krude Filmpolitik in einer bösen Zeit: „Wir (brauchten) ein Mädchen, das ihr möglichst ähnlich sehen sollte und nur von hinten oder im Halbprofil gezeigt wurde. Es gab eine Doppelgängerin - sie war im KZ. Es gelang uns, sie aus dem KZ zu holen, und nach Beendigung des Film schafften wir es, dass sie nicht ins KZ zurück musste. Was heute aus dem Mädchen geworden ist, weiß ich nicht...“. Da bleibt einem die Luft weg.

Credits

Director:Georg Jacoby
Screenplay:Walter Wassermann, Lotte Neumann
Director of photography:Konstantin Tschet
Editing:Erich Kobler
Music:Peter Kreuder (Lieder), Frank Fox (Illustrationsmusik)
  
Cast: 
Marika RökkKora Terry und Mara Terry, Zwillingsschwestern, Tänzerinnen
Will QuadfliegMichael Varany, Kapellmeister und Geigenvirtuose
Josef SieberKarel Tobias, genannt "Tobs"
Will DohmAgent Möller
Hans LeibeltBartos, Direktor des Odeon
Ursula HerkingSekretärin Frl. Haase
Herbert HübnerGroßindustrieller Stefan Borodyn
Flockina von PlatenOlly Laurenz, Stefans Schwester
Franz SchafheitlinVopescu
Rudolf Klein-RoggeKomplize Vopescus
Maria KoppenhöferManagerin der Truppe, genannt "Großmutter"
Lotte SpiraBesitzerin des Kinderheims
Paul BildtDoktor der Untersuchungskommission
Rudolf CarlArtist mit dem Hundeakt
Andrews EngelmannBetrunkener Gast der Mara belästigt
Erich FiedlerMartello, italienischer Journalist
Karl JohnFührer der Kraftmännertruppe
Theodor LoosVorsitzender der Untersuchungskommission
Hubert von MeyerinckDirektor des Hotels
Hans StiebnerGast in Nordafrika, Tänzer Maras
Ingolf KuntzeTheaterarzt
Eleonore TappertInhaberin der Artistenpension
Heinrich SchrothMitglied der Untersuchungskommission
Annemarie SteinsieckAnnette, die Gesellschaftsdame Maras als Kora
Jockel StahlTanzpartner Maras
Leo PeukertTheaterdirektor Reginapalast
Franz ArzdorfArtist vor dem Löwenkäfig
Walter BechmannVarietédiener
Charly BergerGast bei Mara / Kora
Eugen von BongardtNordafrikanischer Hotelportier
Eduard BornträgerBühnenbildner
Egon BrosigBühnenbildner
Peter BusseGast bei Mara / Kora
Erich DunskusDirektor im nordafrikanischen Gefängnis
Fred GoebelItaienischer Hotelportier
Charles FrançoisCasinogast
Friedl HaerlinEintänzerin im nordafrikanischen Hotel
Julius E. HermannGast bei Mara / Kora
Carl IbanArtist im Odeon nach der Schlußvorstellung
Karl JüstelGast bei der Bauchtanzszene, Polizist d. Mara verhaftet
Wilhelm Kaiser-HeylPolizist bei Maras Verhör
Alfred KarenHotelgeschäftsführer
Rudolf Klein-RoggeDunkler Ehrenmann, Komplize Vopescus
Hermann Mayer-FalkowCasinogast
Paul MederowMitglied der Untersuchungskommission
Michael von NewlinskiZuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Werner PledathBegleiter der Baronin Olly Laurenz bei Michaels Konzert
Klaus PohlKonzertbesucher
Ernst RotmundGast bei Mara / Kora
Gisela ScholtzIlonka, Koras Tochter
Walter SteinwegInspizient im Odeon
Alfred StratmannOber im Casino della Rose
Ernst WeiserGast bei Borodyns Empfang
Herbert WeißbachVerehrer Koras
Willy WitteArtist
  
Production company:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Max Pfeiffer)

All Credits

Director:Georg Jacoby
Assistant director:Erich Kobler
Screenplay:Walter Wassermann, Lotte Neumann
based on:Hans Caspar von Zobeltitz (Roman)
Director of photography:Konstantin Tschet
Still photography:Horst von Harbou
Production design:Erich Kettelhut, Hermann Asmus
Costume design:Herbert Ploberger, Margot Hielscher
Costume design:Erika Reinhardt
Editing:Erich Kobler
Sound:Walter Rühland
Choreographer:Sabine Ress
Music:Peter Kreuder (Lieder), Frank Fox (Illustrationsmusik)
Vocals:Marika Rökk
Lyrics:Günther Schwenn, Peter Schaeffers, Hans Fritz Beckmann
  
Cast: 
Marika RökkKora Terry und Mara Terry, Zwillingsschwestern, Tänzerinnen
Will QuadfliegMichael Varany, Kapellmeister und Geigenvirtuose
Josef SieberKarel Tobias, genannt "Tobs"
Will DohmAgent Möller
Hans LeibeltBartos, Direktor des Odeon
Ursula HerkingSekretärin Frl. Haase
Herbert HübnerGroßindustrieller Stefan Borodyn
Flockina von PlatenOlly Laurenz, Stefans Schwester
Franz SchafheitlinVopescu
Rudolf Klein-RoggeKomplize Vopescus
Maria KoppenhöferManagerin der Truppe, genannt "Großmutter"
Lotte SpiraBesitzerin des Kinderheims
Paul BildtDoktor der Untersuchungskommission
Rudolf CarlArtist mit dem Hundeakt
Andrews EngelmannBetrunkener Gast der Mara belästigt
Erich FiedlerMartello, italienischer Journalist
Karl JohnFührer der Kraftmännertruppe
Theodor LoosVorsitzender der Untersuchungskommission
Hubert von MeyerinckDirektor des Hotels
Hans StiebnerGast in Nordafrika, Tänzer Maras
Ingolf KuntzeTheaterarzt
Eleonore TappertInhaberin der Artistenpension
Heinrich SchrothMitglied der Untersuchungskommission
Annemarie SteinsieckAnnette, die Gesellschaftsdame Maras als Kora
Jockel StahlTanzpartner Maras
Leo PeukertTheaterdirektor Reginapalast
Franz ArzdorfArtist vor dem Löwenkäfig
Walter BechmannVarietédiener
Charly BergerGast bei Mara / Kora
Eugen von BongardtNordafrikanischer Hotelportier
Eduard BornträgerBühnenbildner
Egon BrosigBühnenbildner
Peter BusseGast bei Mara / Kora
Erich DunskusDirektor im nordafrikanischen Gefängnis
Fred GoebelItaienischer Hotelportier
Charles FrançoisCasinogast
Friedl HaerlinEintänzerin im nordafrikanischen Hotel
Julius E. HermannGast bei Mara / Kora
Carl IbanArtist im Odeon nach der Schlußvorstellung
Karl JüstelGast bei der Bauchtanzszene, Polizist d. Mara verhaftet
Wilhelm Kaiser-HeylPolizist bei Maras Verhör
Alfred KarenHotelgeschäftsführer
Rudolf Klein-RoggeDunkler Ehrenmann, Komplize Vopescus
Hermann Mayer-FalkowCasinogast
Paul MederowMitglied der Untersuchungskommission
Michael von NewlinskiZuschauer bei der Gerichtsverhandlung
Werner PledathBegleiter der Baronin Olly Laurenz bei Michaels Konzert
Klaus PohlKonzertbesucher
Ernst RotmundGast bei Mara / Kora
Gisela ScholtzIlonka, Koras Tochter
Walter SteinwegInspizient im Odeon
Alfred StratmannOber im Casino della Rose
Ernst WeiserGast bei Borodyns Empfang
Herbert WeißbachVerehrer Koras
Willy WitteArtist
  
Production company:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Max Pfeiffer)
Line producer:Max Pfeiffer
Location manager:Viktor Eisenbach
Shoot:27.03.1940-07.1940:
Original distributor:UFA-Filmverleih GmbH (Berlin)
Length:11 Akte, 2982 m, 109 min
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w, Tobis-Klangfilm
Rating:Zensur (DE): 12.11.1940, B.54520, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (DE): 27.11.1940, Karlsruhe;
Berliner Erstaufführung (DE): 29.11.1940, Berlin, Capitol

Titles

Originaltitel (DE) Kora Terry

Versions

Original

Length:11 Akte, 2982 m, 109 min
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w, Tobis-Klangfilm
Rating:Zensur (DE): 12.11.1940, B.54520, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei
Screening:Uraufführung (DE): 27.11.1940, Karlsruhe;
Berliner Erstaufführung (DE): 29.11.1940, Berlin, Capitol
 

Verleihfassung

Length:6 Akte, 2840 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,37
Picture/Sound:s/w, Tobis-Klangfilm
Rating:FSK-Prüfung (DE): 13.10.1949, 00248, Jugendfrei ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 12.03.1957, 00248 [2. FSK-Prüfung]